Was ist Wörterladen? Profi-Texter! Content PR Storytelling Referenzen Auftrag stellen Kontakt

Archiv für die Kategorie „Ideen“

PR-Tipps: Machen Sie Ihre Internen Veranstaltungen wie Betriebsausflug zum Erfolg für alle!

Donnerstag, 6. Februar 2014

Die Mitarbeiter sind das Herzstück jedes Unternehmens, sie engagieren sich, bringen Ideen und ihr Wissen ein. Dagegen steht der Faktor Kosten. Diesen haben Unternehmen teilweise selbst in der Hand, indem sie ihre Mitarbeiter motivieren und wertschätzen. Das lässt den Krankenstand sinken und die innere Kündigung aufheben. Investieren Sie daher in Ihr Team – rät PRPraxis in ihrem Sonderheft Interne Veranstaltungen. Mit Events wie Betriebsausflug oder Teambuidling-Tagen zeigen Sie Ihren Mitarbeitern, dass sie Ihnen am Herzen liegen. Und die Ausgaben für die Events haben sich dank besserer Mitarbeiterleistung schnell amortisiert.

Das zieht: Teambuilding-Events, die den Unternehmenserfolg steigern

Flossbau028-teamgeist

Teamgeist bietet attraktive Firmenevents, bei denen der Spaß an erster Stelle steht, z.B. gemeinsames Floßbauen! – Foto www.teamgeist.com

Es muss nicht immer eine Fusion sein, die eine bestehende Abteilung oder gar das ganze Unternehmen verändert. Schon kleine Umstrukturierungen sorgen für neue Teamkonstellationen. Das bringt Unruhe und im schlimmsten Fall auch Konflikte mit sich, die das Arbeitsergebnis beeinträchtigen und die Motivation der Mitarbeiter sinken lässt. Lassen Sie es gar nicht erst so weit kommen. Bauen Sie 1-mal im Jahr und zusätzlich zu aktuellen Anlässen wie Fusionen oder Umstrukturierungen einen Teamentwicklungs-Tag in den Arbeitsalltag ein. In PRPraxis zeige ich Ihnen, wie Sie ein solches Event erfolgreich durchführen.

6 positive Auswirkungen von Teambuilding-Events

  1. Ihre Mitarbeiter lernen sich besser kennen.
  2. Sie trainieren, sich aufeinander zu verlassen und vertrauensvoll zusammenzuarbeiten.
  3. Das Zusammengehörigkeitsgefühl des Teams wird gestärkt.
  4. Ihre Mitarbeiter erarbeiten gemeinsam etwas Neues.
  5. Die Kollegen arbeiten (wieder) gemeinsam an einem bestimmten Ziel.
  6. Das Arbeitsklima verbessert sich.

Sie erhalten zudem Tipps wie / zu(r)

  1. Sie Ihr Team-Event nachhaltig gestalten
  2. wichtigen Bausteinen Ihrer Team-Events
  3. passenden Aktion für Ihr Event-Ziel
  4. und Ideen für ein 2-tägiges Team-Event
  5. Vorbereitung und dem optimalen Ablauf des Teambuilding-Events

Details zu meinen Tipps und finden Sie im aktuellen PRPraxis Sonderheft Interne Veranstaltungen.

Firmen-Event: So organisieren Sie einen erfolgreichen Betriebsausflug

Krimidinner-Betriebsausflug

Laden Sie ein zum Krimidinner – mit Spannung und Köstlichkeiten – Foto www.krimidinner.de

Mit allen Kolleginnen und Kollegen 1-mal im Jahr etwas Besonderes erleben, sich als Team zusammenfinden und sich besser kennenlernen, das ist der Sinn eines Betriebsausflugs. Er unterstützt die interne Kommunikation und stärkt die Unternehmensphilosophie. Allzu oft wird dieser Tag zur ungeliebten Pflichtveranstaltung. Lassen Sie das nicht zu, sondern schöpfen Sie das Potenzial voll aus, das Ihnen dieser Ausflug bietet.

6 wertvolle Gründe für einen Betriebsausflug

  1. Ein Betriebsausflug stärkt das Zusammengehörigkeitsgefühl der Mitarbeiter,
  2. zeigt die Geschäftsleitung privater,
  3. bringt gemeinsamen Spaß,
  4. ermöglicht private Gespräche,
  5. schweißt zusammen,
  6. stärkt das Betriebsklima (das bestätigt unter anderem eine Studie der Universität Stanford von 2011).

Sie erhalten zudem Tipps

  1. für welche Firmen sich Betriebsausflüge eignen
  2. wie Ihre Einladung neugierig macht auf Ihren gemeinsamen Ausflug
  3. wie eine Top-Einladung aussieht, die zieht
  4. wie Sie die Werbetrommel rühren
  5. zu Regeln und Bestimmungen
  6. zu Ideen für erfolgreiche Betriebsausflüge
  7. zum perfekten Timing für den Betriebsausflug

Details zu meinen Tipps und finden Sie im aktuellen PRPraxis Sonderheft Interne Veranstaltungen.

Themen, die Sie zusätzlich interessieren könnten

  1. Veranstaltungen mit lebenspraktischem Mehrwert: Unterstützen Sie Mitarbeiter: So senken Sie Krankheitstage und verbessern Arbeitsergebnisse
  2. Fettnäppchen vermeiden – Event-Erfolg sichern: Umschiffen Sie die 6 Top-Killer auf Betriebsveranstaltungen
  3. Frischer Wind bringt frische Ideen – Lassen Sie sich von 7 Frische-Kicks für Meetings inspirieren + gewinnen Sie motivierte Mitarbeiter und neue Ideen
  4. Familientag im Unternehmen – Lassen Sie die Arbeit greifbar werden und schaffen Sie das Plus an Verständnis

PRPraxis – hautnah an PR-Themen, die Sie interessieren

Möchten Sie sich in PR, Marketing und Social Media weiterbilden? Dann bestellen Sie sich PRPraxis alle zwei Wochen ins Haus. PRPraxis ist das Ratgeber-Magazin für die PR-Branche. Dort finden Sie Ideen, Anleitungen und Konzepte rund um Ihre Öffentlichkeitsarbeit. News, Trends, Experten-Tipps und aktuelle Rechts-Tipps ergänzen das Informationsangebot online. Das Redaktionsteam der PRPraxis erklärt ihnen ganz konkret, wie Sie Ihre Presse- und Öffentlichkeitsarbeit effizienter, schneller und erfolgreicher gestalten können.

PR-Tipps: Starten Sie kreativ ins neue Jahr

Donnerstag, 23. Januar 2014

Haben Sie sich schon einmal überlegt, wie Sie das ein oder andere Projekt finanziert bekommen? Warum nicht mit Ihren Fans? Crowdfunding macht es möglich, es ist eine innovative und kreative Form, der „Geldbeschaffung“. Gleichzeitig können Sie damit Ihr Vorhaben bereits medienwirksam vorstellen. Kreativ müssen Sie auch werden, wenn Sie (wiederkehrende) Themen für Ihre Leser attraktiv aufbereiten möchten. Da hilft Ihnen die Osborne Methode – richtig angewandt, gibt sie Ihnen Ansätze für mindestens 10 Artikel pro Thema. Probieren Sie es aus!

Screenshot-MuseuminMotionCrowdfunding: Gewinnen Sie Ihre Fans als Finanzierungshelfer

Crowdfunding gibt vor allem jungen Firmen, Vereinen und Kreativen die Möglichkeit, ihren Traum wahr werden zu lassen.Nutzen Sie dazu Plattformen wie Startnext (www.startnext.de), Pling (www.pling.de) oder Kickstarter (www.kickstarter.com), um Ihr Crowdfunding- Projekt vorzustellen und darüber Geld für die Realisierung zu sammeln.

Ein weiterer Vorteil: Sie erhalten auch Feedback von Ihren Geldgebern. Gemeinsam entwickeln Sie so Ihr Projekt weiter. Aber Achtung! Sie haben bei allen Plattformen nur 3 Monate Zeit, um die Gesamtsumme für Ihr Projekt zu sammeln! Schaffen Sie das in dem Zeitraum nicht, fallen die Gelder wieder an die einzelnen Spender zurück.

Wie Sie sich am besten auf den Plattformen präsentieren und die PR dazu machen, das erfahren Sie anhand von Best-Practice-Beispielen in der aktuellen PRPraxis 2/2014

Themen attraktiv aufbereiten – mit der Osborn-Methode

Als PR-Verantwortlicher stehen Sie vor der Herausforderung, kreative Ideen entwickeln zu müssen – sei es für die Website, den Newsletter, das nächste Event oder die Kundenzeitschrift. Hilfreich sind in diesem Fall Kreativitätstechniken wie die Osborn-Methode.

Nehmen Sie sich ca. 40 Minuten Zeit, um das Thema anhand der Osborn-Methode aufzuschlüsseln und einen kreativen Ansatz für Ihre „Vermarktung“/ ihren Artikel zu finden – indem Sie das Thema

  1. assoziieren
  2. vergrößern
  3. verkleinern
  4. ins Gegenteil verkehren
  5. anpassen
  6. kombinieren/vernetzen

Wie Sie das am besten machen, zeige ich Ihnen anhand eines Beispiels in der aktuellen PRPraxis 2/2014.

Themen, die Sie zusätzlich interessieren könnten

  1. Firmenveranstaltung: So kommen Sie allen Anzeige- und Genehmigungspflichten spielend nach
  2. Tracking-Tools datenschutzkonform nutzen
  3. 10 Blog-Ideen für ein unverwechselbares Profil
  4. Evaluation: Wissen, was Ihre Pressearbeit wert ist

PRPraxis – hautnah an PR-Themen, die Sie interessieren

Möchten Sie sich in PR, Marketing und Social Media weiterbilden? Dann bestellen Sie sich PRPraxis alle zwei Wochen ins Haus. PRPraxis ist das Ratgeber-Magazin für die PR-Branche. Dort finden Sie Ideen, Anleitungen und Konzepte rund um Ihre Öffentlichkeitsarbeit. News, Trends, Experten-Tipps und aktuelle Rechts-Tipps ergänzen das Informationsangebot online. Das Redaktionsteam der PRPraxis erklärt ihnen ganz konkret, wie Sie Ihre Presse- und Öffentlichkeitsarbeit effizienter, schneller und erfolgreicher gestalten können.

5 Geschenke, die unbedingt unter den Weihnachtsbaum müssen

Dienstag, 10. Dezember 2013

Sind Sie immer noch fieberhaft auf der Suche nach DEM passenden Weihnachtsgeschenk? Lassen Sie sich von meinen 5 Geschenk-Tipps inspirieren. Hier finden Sie stylisches, spannendes, liebevolles und etwas fürs Herz!

Tipps-Geschenke

Hier können Sie meine Geschenk-Tipps direkt bestellen:

Lenz & Leif Decken & Kissen – über den eigenen Onlineshop

mini.musik Jahres-Konzertkarte – über München Ticket

Buch Paula das Schwimmschwein – direkt über Paules Seite

Krimis der Reihe Sacer Sanguis – über den Sacer Sanguis Shop

Spenden Sie! – z.B. an Arche Noah e.V.

 

 

Spenden, die ankommen – Sponsoringideen für kleines Budget

Dienstag, 19. November 2013

Am Ende des Jahres sitzt unser Geldbeutel nicht nur für Geschenke besonders locker, sondern auch für Spenden. Als Unternehmer möchten wir Organisationen etwas von dem Erfolg zurückgeben, den wir in diesem Jahr hatten. Viele Vereine und Institutionen sind genau auf diese Wohltätigkeit angewiesen. Auch kleine Unternehmen, die keinen großen Spendentopf besitzen, können z.B. regionalen Organisationen mit einer Spende unter die Arme greifen – für ein nachbarschaftliches Miteinander.

schulengel-logo_cmyk_pfadeSie spenden traditionell am Ende des Jahres eine Summe x? Sie möchten etwas Gutes tun und eine Organisation unterstützen, wissen aber nicht welche? Dann erhalten Sie hier ein paar Ideen, wie Sie die richtige Organisation für sich finden. Vor allem kleine, regionale Institutionen und Vereine, finden sich nur mit Mühe bei einer Internetrecherche. Dabei sind gerade dort Ihre Spenden gut aufgehoben, denn sie fließen nicht in Werbung und Verwaltung, sondern direkt dorthin, wo sie gebraucht werden. Zwei Plattformen, auf denen sich gemeinnützige Organisationen oder Vereine finden, möchte ich Ihnen heute vorstellen.

Schulengel – eine Charity-Shopping-Plattform für Bildungseinrichtungen
Schulengel ist Deutschlands erstes aktives Spendennetzwerk im Bildungsbereich. Als Unternehmen können Sie sich für Ihre Wunscheinrichtung stark machen und unkompliziert wertvolle Hilfe vor Ort leisten. Entweder, indem Sie direkt spenden oder bei jedem Ihrer Einkauf über eines der Partnershops ein Prozentsatz der Bestellsumme als Prämie der Einrichtung gut geschrieben wird.

  • Geschäftsausstattung kaufen: Indem Sie zukünftig Ihre Geschäftsausstattung über Schulengel kaufen, können Sie eine Einrichtung Ihrer Wahl bei jedem Ihrer Bestellungen unterstützen. Dazu legen Sie sich ein Login an und verlinken Ihr Profil mit dem der Wunschorganisation. So wird jeder Ihrer Käufer der Einrichtung zugeordnet. Dazu wählen Sie aus 1.100 Partnershops aus, die Dankeschön-Prämien zahlen für z.B. Ihre Reise- und Mietwagenbuchungen sowie beispielsweise Ihre Büromaterial-, Briefmarken- oder Kaffeebestellungen.
  • Helfen mit einer Direktspende: Sie nehmen gern den direkten Weg? Mit Hilfe des gemeinnützigen Partnerportals donare.de können Sie Ihr Wunschprojekt oder Ihre Wunscheinrichtung einfach und bequem auch mit Direktspenden per Lastschrift oder Kreditkarte unterstützen. Der Vorteil: 100% der Spenden gehen an Ihre Wunscheinrichtung. Schulengel.de kommuniziert Ihre Spendenaktivitäten und sorgt damit für Aufmerksamkeit.

Geeignete Einrichtung finden – auf schulengel.de oder Crowdfunding-Plattformen

Sie möchten eine Einrichtung längerfristig unterstützen? Dann suchen Sie die passende über Schulengel aus, z.B. über die Kategorien wie Kinder/ Jungendhilfe, Bildungsprojekte etc. oder eben Ihre Postleitzahl. Das ermöglicht Ihnen auch zukünftig gemeinsame Aktivitäten mit dieser Organisation durchzuführen. Eine weitere Möglichkeit, eine passende Organisation zu finden, sind Crowdfundingplattformen. Auf startnext z.B. können Sie entweder einzelne Projekte mit finanzieren und teilen sich den PR-Kuchen mit anderen, meist Privatpersonen. Oder Sie suchen dort nach attraktiven Projekten, die Sie unterstützen können. Crowdfunding gibt vor allem jungen Firmen, Vereinen und Kreativen die Möglichkeit, ihren Traum wahr werden zu lassen. Ideen können finanziert und bereits Kunden dafür geworben werden. Dabei nutzen die Projektinitiatoren vorwiegend ihr eigenes Netzwerk, um auf ihr Projekt aufmerksam zu machen. Aber auch die Community auf den Crowdfunding Plattformen. Sollten Sie also lieber Sponsor für Start-ups oder spezielle Projekte aus Kunst, Kultur, Musik, aber auch Bildung, Umwelt werden, ist startnext.de für Sie interessant. Dort können Sie auch in Kategorien nach spannenden Organisationen suchen. Nach der Crowdfunding-Projektphase benötigen diese Ideen auch weiterhin Finanzspritzen, die sich gut in der eigenen Sponsoring-Vermarktung machen. Zudem können Sie sich als Gönner auch oft in die Entstehungsfindung einbringen. Ich selbst spende wie jedes Jahr an die Arche Noah e.V., ein Projekt, das mir als Mutter und Münchnerin besonders am Herzen liegt. Vielleicht entscheiden Sie sich ja auch dafür und klicken auf meinen Spenden-Button. Und schulengel.de nutze ich für meine Einkäufe, die unserer Mittagsbetreuung an der Guardini Grundschule zugute kommt. Mit den Spendengeldern können wir die Krippen- und Kindergarten-Kinder kreative fördern.

Spinnen ist Pflicht!

Mittwoch, 17. Februar 2010

So lautete ein Vortrag von Anke Meyer-Grashorn letzte Woche im Presseclub München. Ich war gespannt. Spinnen tun wir ja alle manchmal, aber dass das Pflicht ist, war mir noch nicht bekannt. Hinter dem „Spinnen“ steckt kurz und knapp das Finden neuer Ideen/ Innovationen im eigenen Unternehmen oder für Kunden. Innovationen entstehen oft aus Ideen, die ein Einzelner mutig ins Unternehmen trägt und andere mit seiner Idee ansteckt, so dass diese auch umgesetzt wird. Anke Meyser-Grashorns Aufruf gilt allen Unternehmen, regelmäßig zu spinnen, um wettbewerbsfähig und erfolgreich zu bleiben. Denn Spinnen tut nicht weh, sondern hilft, Ideen im Unternehmen sichtbar zu machen.

Ideen sind der Motor eines Unternehmens. (mehr …)

Gedenktage 2010 als Aufhänger für Ihre Pressethemen

Montag, 18. Januar 2010

Das Jahr 2010 hat begonnen. Ihre wichtigsten Presse-Themen für 2010 haben Sie bereits geplant. Aber wenn Sie sich Ihren Themenplan anschauen, sieht er noch recht mager aus? Dabei bietet das Jahr 2010 einige Themen, die Sie in Ihrer Presse- und Öffentlichkeitsarbeit aufgreifen können.

Jedes Jahr bietet neben Ihren unternehmenseigenen Terminen und Themen genug Gedenktage 2010, die Sie für Ihre Pressearbeit nutzen können. Nutzen Sie diese Jahres- und Gedenktage, um Ihre Themen zu platzieren. Dieses Jahr ist beispielsweise das Ruhrgebiet Kulturhauptstadt. Ein Thema, das deutschlandweites Medieninteresse hervorruft. Verknüpfen Sie Ihre News mit dem Thema Kulturhauptstadt Ruhr 2010. 2010 ist außerdem weltweit das Tolstoi-Jahr. Im Jahre 2010 wird anlässlich des 100. Todestags weltweit an Leo Tolstoi gedacht. Tolstois Leben, sein Werk, seine Helden bieten genug Erzählstoff, den Sie nutzen können.

Wichtige Gedenktage 2010 nach Monaten:

Das Jahr 2010
100 Jahre Leo Tolstoi
Kulturhauptstadt Ruhr

Januar:
28.01. Europäischer Datenschutztag

Februar:
04.02. Weltkrebstag
12.02.-28.02. Winterolympiade in Vancouver
11.02. Welttag der Kranken

14.02. Valentinstag
21.02. Internationaler Tag der Muttersprache
22.02. 200. Geburtstag von Fréderic Chopin, Komponist

März:
08.03. Internationaler Tag der Frauen
15.03. Weltverbrauchertag
27.03. Welttheatertag

April:
02.04.2010 Internationaler Kinderbuchtag (am Geburtstag von Hanns Christian Andersen)
07.04. Weltgesundheitstag
22.04. Tag der Erde
23.04. Welttag des Buches  (auf Initiative der Unesco am Todestag von Miguel de Cervantes und William Shakespeare)

Mai:
01.05. Tag der Arbeit
03.05. Welttag der Pressefreiheit
10.05. Tag des Buches
15.05. Internationaler Tag der Familie
31.05. Weltnichtrauchertag

Juni:
05.06. Welt-Umwelttag
8.06. 200. Geburtstag von Robert Schumann, dt. Komponist
11.06. 100. Geburtstag von Jaques-Ives Cousteau, franz. Meeresforscher, Filmproduzent, Autor
11.06.-11.07. Fußball-WM in Südafrika
17.06. Tag der Musik
19.06. Tag der Verkehrssicherheit

Juli:
07.07. 2010 150 Geburtstag von Gustav Mahler, österr. Komponist

August:
12.08. Internationaler Tag der Jugend
19.08. Welttag der humanitären Hilfe

September:
11.09. Tag der Heimat
11.09. Tag der deutschen Sprache
11.09. Welt-Erste-Hilfe-Tag
12.09. Welttag der sozialen Kommunikationsmittel (Welttag der Massenmedien)
15.09. Internationaler Tag der Demokratie
20.09. Weltkindertag (in Deutschland)
21.09. Internationaler Friedenstag
27.09. Welt-Tourismustag

Oktober:
03.10. Tag der Deutschen Einheit
16.10. Welternährungstag
29.10. Weltspartag (in Deutschland)

November:
10.11. Weltwissenschaftstag für Frieden und Entwicklung
16.11. Internationaler Tag der Toleranz
18.11. Welttag der Philosophie
Adventszeit beginnt: Virtuellen Adventskalender vorbereiten (Gewinnspielaktionen, Kooperationen)

Dezember:
01.12. Welt-AIDS-Tag
10.12. Tag der Menschenrechte
10.12. Tag der Überreichung der Nobelpreise
Weihnachten steht vor der Tür

Die UNO ruft jährlich Gedenktage aus, zu denen Sie Themen platzieren könnten. Auf den Internetseiten des deutschen Bundestages ist zudem ein pdf mit allen (inter)nationalen Gedenktagen hinterlegt. 2010 ist das Jahr der Komponisten, so hat auch die Welt vor Kurzem berichtet. Wikipedia hat das Jahr 2010 außerdem in politische Ereignisse und Weltgeschehen, Sport, Kultur, Religion etc. aufgeschlüsselt.In diesen Listen finden Sie sicher für Ihre Branche und Ihr Unternehmen genügend Anknüpfungspunkte, um die (inter)nationalen Gedenktage 2010 zu Ihren PR-Tagen zu machen.

Kinderkonzerte zum Mitmachen – das ideale Familiengeschenk

Montag, 30. November 2009

Am Sonntag war der erste Advent, morgen öffnen wir das erste Adventstürchen. Es ist Zeit, in uns zu gehen und uns zu überlegen, was wir unseren Liebsten zu Weihnachten schenken. Für alle Familien mit kleinen Kindern und deren Großeltern habe ich das ideale Geschenk: ein gemeinsames Erlebnis bei klassischer Musik von und mit mini.musik – große Musik für kleine Menschen e.V.

Kinderkonzerte von mini.musik zum MitmachenKinder lieben Musik, Kinder wollen Musik erleben, Kinder wollen zu Musik singen und tanzen. Musik mit und für Kinder macht deshalb mini.musik – große Musik für kleine Menschen e.V. Bei ihren klassischen Konzerten für Kinder werden die kleinen Zuschauer zu Mitwirkenden. Dabei bietet mini.musik keine musikalische Früherziehung, sondern führt die kleinen Gäste spielerisch und sinnenfroh an klassische Musik heran.

Ansprechpartnerin für die Kinder ist eine erfahrene Moderatorin vom Bayerischen Rundfunk in München: Sie singt, improvisiert, tanzt, experimentiert mit den kleinen Musikfreunden und die werden so zu Musikern. Ganz nebenbei lernen sie die großen Werke der klassischen Musik kennen und deren Instrumente.Auftakt der mini.musik Konzertreihe 2010 ist am 7. und 8. Februar 2010 die bunte Welt des Zirkus; Veranstaltungsort ist die Black Box im Münchner Gasteig. Zu Werken von Saint-Saëns, Gubaidulina, Berio, Strawinsky u.a. erleben die Kleinen eine Stunde voller Überraschungen: Der musizierende Clown bringt die kleinen Zuschauer zum Lachen und Staunen. Jongleure und wagemutige Artisten zaubern an ihren Instrumenten und entlocken Posaune, Violine, Kontrabass und Schlagzeug wunderschöne, aber auch skurrile Töne. Mit einer kleinen Auswahl an Perkussionsinstrumenten dürfen die Kinder auch mal selbst den Takt angeben und eine Klavierkünstlerin animiert Kinder und Eltern zum Mitsingen – denn ein Zirkus lebt von seinem Publikum. Und plötzlich wird es spannend: Eine bezaubernde Seiltänzerin schwebt durch den Raum und raubt dem Publikum den Atem.

Im Anschluss an das Kinderkonzert dürfen die Kleinen auf der Bühne die Instrumente der Musiker genauer betrachten und selbst ausprobieren.Die Veranstaltung für Kinder richtet sich an Drei- bis Sechsjährige in Begleitung ihrer Eltern. Am 7. Februar um 14.00 und 16.00 Uhr sind sie eingeladen, Teil des musikalischen Zirkus zu werden. Am 8. Februar findet eine zusätzliche Veranstaltung für Kindergärten statt. Dann heißt es um 9.00 Uhr und 11.00 Uhr: Manege frei. Ort der Vorstellungen ist die Black Box im Münchner Kulturzentrum Gasteig.

Die Konzerte von mini.musik sind ein Erlebnis für die ganze Familie und daher ein schönes Geschenk für Mama, Papa, Oma und Opa. Karten gibt es direkt bei münchenticket. Die weiteren Veranstaltungen finden Sie auf der Internetseite von mini.musik. Da mini.musik eine gemeinnützige Organisation ist, freut sich der Verein über jede Spende, nicht nur zur Weihnachtszeit.

Stilvolle Wohnkultur für Individualisten

Freitag, 16. Oktober 2009

Wohnst Du noch oder lebst du schon? Fragt uns ein bekanntes Möbelhaus und wirbt damit für seinen individuellen Stil bzw. das, was die Käufer daraus machen können. Aber meist zeigt sich erst im Detail, in den ausgesuchten und zusammengestellten Wohnaccessoires, welche Wohnkultur in unseren vier Wänden herrscht.

spot_bunte_webUnsere Wohnkultur mit gutem Design zu verbinden, hat sich artgerecht wohnen vorgenommen. Geschmackvoll, elegant, kreativ und originell. Der Online-Shop steht für ästhetische Wohnkultur für den stilbewussten Individualisten. Hier finden Designverliebte kleine Schätze statt großer Marken: artgerecht wohnen hat sich auf stilvolle Wohnaccessoires von Designern und Herstellern spezialisiert, die es in Deutschland bisher nicht zu kaufen gibt. Der besondere Clou: Alle Produkte lassen sich nach Stil, Wohnbereich, Farbe, Material oder Preis geordnet anzeigen – das erleichtert die Suche nach den Klassikern von morgen.

Von der handgefertigten Aufbewahrungsbox mit elegantem Stoffbezug bis zum Windlicht im zeitlosen Retrostyle: artgerecht wohnen – das sind geschmackvolle, kreative und originelle Produkte rund ums Wohnen. Im Unterschied zu vielen anderen Anbietern finden sich hier keine große Marken, sondern ausgesuchte Objekte von (noch) unbekannten Herstellern. „Wir möchten unseren Kunden schöne, extravagante oder witzige Wohnaccessoires anbieten, die es noch nicht an jeder Ecke zu kaufen gibt“, beschreibt Inhaber Andreas Fuchs seine Philosophie.

Um immer wieder neue Trends aufzuspüren, schaut sich das Team von artgerecht wohnen auf Messen und Designshows in der ganzen Welt um. Bei der Auswahl der Produkte zählen neben der Optik auch die Qualität und Funktionalität. „Objekte, die nur schön, aber nicht alltagstauglich sind, kommen für uns nicht Frage“, so Fuchs. „Artgerecht wohnen bedeutet schließlich nicht, aus der Wohnung ein Museum zu machen, in dem man nichts mehr anfassen darf.“

Die innovative Navigation von artgerecht-wohnen.de macht die Suche nach dem passenden Einrichtungsgegenstand besonders komfortabel: Der Kunde kann sich alle Produkte nach Stilrichtung, Wohnbereich, Farbe, Material oder Preis geordnet anzeigen lassen. So findet sich zum Beispiel ganz einfach etwas Schönes für das Sideboard oder ein Accessoire in einem Braunton. „Das Stöbern mit System ist unglaublich praktisch“, erklärt Fuchs. „Wer ein Geschenk sucht, aber nicht mehr als 50 Euro ausgeben möchte, wählt einfach nur den entsprechenden Preisbereich.“

Für die Weihnachtszeit bietet artgerecht wohnen tierische Weihnachtskugeln von der britischen Designerin Reiko Kaneko. Die Hunde-, Katzen- und Rentiermotive auf weißer Keramik gehören an jeden Weihnachtsbaum. Mit ihren Produkten verbindet die Wahllondonerin humorvollen Style mit hochwertiger Fertigung.

Mir haben es die hochwertigen Duftkerzen der französischen Designerin Marianne Guedin angetan. Es gibt sie in verschiedenen Farben, Düften und Größen. Ich persönlich habe mich für die Trendfarbe Lila, den Duft nach Frühling, entschieden.

Finden Sie artgerecht wohnen auch ab 31.10. auf Fashion Blog.

Idee mit Durchschlagkraft: Patenschaft für einen Wissenschaftler

Sonntag, 4. Oktober 2009

Oft ist es nur eine zündende Idee, die den finanziellen Durchbruch bringt. Sie haben ein gut geführtes Unternehmen, sind etabliert in Ihrer Region, aber irgendwann bleibt der große Geldsegen aus. Sie finden schwer Neukunden und Ihr Umsatz erreicht keine große Steigerung mehr. Was tun? Eine Idee muss her, aber bitte die richtige.

So ging es auch dem Seti-Institut in Kalifornien. Das Forschungsinstitut erkundet das Universum nach Spuren von intelligentem Leben. Bereits in den 50er Jahren waren Ufos und Aliens Gesprächsthema, auf eine wissenschaftliche Basis hat es vor 25 Jahren das Seti-Institut gestellt. Obwohl das Forschungsinstitut mit der Nasa und anderen namhaften Institutionen zusammenarbeitet, fehlt langsam das nötige Kleingeld. Eine Idee musste her, damit ein bisschen Geld hereinkommt. Warum nicht einen Wissenschaftler adoptieren? Gesagt getan.

Privatleute können die Arbeit eines Wissenschaftlers mit Geld unterstützen und erhalten im Gegenzug Einsicht in dessen Forschungsgebiet. Die Höhe des Adoptionsgeldes reicht von 1.000 Dollar für ein signiertes Foto + Jahresbericht vom Forscher bis 25.000 Dollar, für die man dem Forscher bei seiner Arbeit über die Schulter schauen kann. Die Idee hat eingeschlagen wie eine Bombe. Sie zieht nicht nur Adoptiveltern an, sondern auch namhafte Sponsoren aus der Computerbranche, die dem Seti-Institut Forschungsgelder zur Verfügung stellen. Wer sich einen eigenen Wissenschaftler nicht leisten möchte, kann trotzdem etwas für die Wissenschaft tun: Unterstützen Sie Forschungseinrichtungen, in dem Sie Ihre Rechnerleistung den Wissenschaftlern zur Verfügung stellen.

Auf der Homepage von Boinc können Sie sich für einige Forschungsprojekte eintragen. ich habe mich unter anderem für das World Community Grid Projekt entschieden, das hauptsächlich im Bereich der Medizin forscht.

Eigentlich eine einfache Idee, die kaum Geld kostet. Mit der passenden Pressearbeit kann die Idee ins Internet und in die Medien getragen werden. Und dort wird sie weiter verbreitet. Die Geschichte zieht natürlich: Wissenschaftler, Alien, Nasa. Aus diesen Zutaten kann man eine nette Story zusammenstellen – das Interesse an Außerirdischen ist ungebrochen hoch, was diverse Fernsehserien und Kinofilme bestätigen.

Nun zu Ihrem Ideenproblem: Schauen Sie sich Ihre Zutaten im Unternehmen an und setzen Sie sich mit Mitarbeitern zusammen, um Ideen zu spinnen. Oft kommt man durch eine Situationsanalyse sowie Zielsetzungen zu neuen Ideen. Setzen Sie zusätzlich ein Brainstorming an. Recherchieren Sie, welche Themen derzeit in der Öffentlichkeit diskutiert werden. Können Sie sich hierbei mit Unternehmenswissen einbringen?  Betreiben Sie Agenda Setting, in dem Sie konkret Themen setzen, die zu öffentlichem Interesse führen können.

Tun Sie Gutes: Nutzen Sie den Ruf Ihres Unternehmens und unterstützen Sie soziale oder Bildungseinrichtungen, Sportmannschaften etc. in Ihrer direkten Umgebung. Nutzen Sie den Standortfaktor. Erweitern Sie Ihre Homepage um einen Blog, in dem Sie Themen rund um Ihr Unternehmen, Ihre Dienstleistung, Ihr Angebot Artikel verfassen. So machen Sie sich zum Fachexperten und geben Ihrem Unternehmen ein persönliches Gesicht. Zudem werden Sie bei google von Kunden besser gefunden.

Habe ich Sie nun auf eine Idee gebracht? Aber Ihnen fehlen Zeit und PR-Know-how? Ich kann Ihnen weiterhelfen.

Weihnachtsgrüße und Spendenaktion

Donnerstag, 1. Oktober 2009

Heute habe ich einen Newsletter von Frau Hoffmann, PR-Doktor, erhalten, in dem Sie darauf hinwies, dass Weihnachten wieder vor der Tür steht und gleich einen Leitfaden mitschickte, der Sie durch den Weihnachtsgrüße-Versandrummel führt. Also wird es auch Zeit für mich, meine Kunden darauf hinzuweisen.

Logo_ArcheNoahWas? Wie? Werden Sie jetzt sagen, noch haben wir doch einen herrlichen Spätsommer. Wie kann ich da schon wieder an Kälte, Schnee, Kerzenlicht und Lebkuchen denken? Doch Sie sollten daran denken. Denn die Weihnachtspost will erledigt werden.

Genau, Jahresendgeschäft bedeutet auch, daran zu denken, Partnern und Kunden, Dienstleistern und Mitarbeitern wieder für die gute Zusammenarbeit zu danken – in Form einer weihnachtlich gestalteten Karte. Ob im Zeitalter des Web 2.0 per eMail oder klassisch noch per Post, das bleibt Ihrem Unternehmensstil überlassen. Ich finde es immer schön, Kartengrüße per Post zu erhalten, die ich dann auf meinem Schreibtisch oder Sideboard aufstellen kann – die erste Weihnachtsdekoration bis der Baum geschmückt wird.

Neben den Weihnachtsgrüßen suchen Sie sicher auch wieder spezielle Kundengeschenke aus. Dazu wälzen Sie Werbemittel-Kataloge in verschiedenen Preiskategorien und am Ende bleiben Sie doch wieder am gleichen Dankeschön hängen: Pralinen oder ein guter Tropfen in einer netten Box sind unverfänglich und optisch passend.

Ich hätte eine Idee für Sie: Verschenken Sie dieses Jahr nichts, sondern spenden Sie den Gegenwert Ihrer Kundengeschenke an eine gemeinnützige Institution. Sie sparen sich Zeit und tun noch etwas Gutes dabei. Und die Einrichtung freut sich über den Geldsegen am Ende des Jahres. Sie werden sehen, das hinterlässt auch bei Ihren Adressaten nachhaltigere Spuren als eine Flasche Roter. Frau Hoffmann ist hierbei meiner Meinung. Auch sie freut sich, wenn sie eine Grußkarte erhält, auf der zu lesen ist, dass der Betrag für Geschenke in eine Spende geflossen ist. Vielleicht ziehen einige Ihrer Grußempfänger nach.

Sie wissen nicht, an wen Sie die Spende richten könnten?

In der Klinik Dritter Orden in München gibt es eine Einrichtung, die seit fast 10 Jahren Gutes tut. Arche Noah e.V. kümmert sich um Kinder, die durch eine chronische Krankheit von Geburt an gehandikapt sind oder sogar für immer ans Bett gefesselt bleiben. Diese Kinder verbringen einen großen Teil ihres Lebens in der Klinik. Manche haben das Glück, nach Monaten entlassen zu werden – andere aber werden die Klinik nie verlassen können. Ein Pendeln zwischen Klinikaufenthalt und ihrem Zuhause ist für viele nicht vermeidbar.

Für diese Kinder und ihre oft verzweifelten Eltern ist Arche Noah e.V. ein Segen. Der Verein schenkt ihnen Zeit und Raum. Zeit für Zuwendung, Begleitung, Unterstützung und Förderung. Raum für den gemeinsamen Rückzug mit ihren Eltern und Geschwistern. Derzeit betreuen zwei Heilpädagoginnen die chronisch kranken Kinder und sind auch den Eltern eine emotionale Stütze. In den letzten 10 Jahren konnten sie bisher 300 Familien begleiten. 300 einzigartige Schicksale – existenzielle Krisen, mit sich wiederholenden Themen in individuellen Variationen von Angst, Unsicherheit und Schmerz.
Mit Ihrer Unterstützung sichern Sie weiterhin deren Engagement. Sie unterstützen damit eine deutsche Einrichtung, die ihre Spendengelder zu 100%  in die professionelle Begleitung der Familien und ihrer schwerkranken Kinder steckt und zu 0% in die Verwaltung.

Ich weiß sicher, mein Geld wird auch dieses Jahr dort wieder gebraucht. Eine nette Weihnachtskarte können Sie trotzdem noch von mir erwarten!