Was ist Wörterladen? Profi-Texter! Pressearbeit Gute Texte Referenzen Auftrag stellen Kontakt

Archiv für die Kategorie „Kundenbindung“

Kultfaktor: Machen Sie Ihr Weihnachtsgeschäft durch Produkte in limitierter Auflage noch absatzstärker

Donnerstag, 19. September 2013

Heizen Sie Ihr Weihnachtsgeschäft zusätzlich an, in dem Sie spezielle Produkt-Bundles schnüren oder Ihre Verkaufsschlager als Weihnachtsedition in limitierter Auflage anbieten. Damit erregen Sie nicht nur Aufmerksamkeit bei Ihren Kunden, sondern auch bei der Presse, die vor allem im Lifestyle-Bereich mit Geschenkespecials ihre Leser lockt.

Produkte in limitierten Auflagen/ zu speziellen Jahreszeiten

- Adventskalender von Playmobil – seit einigen Jahren bringt Playmobil Adventskalender mit verschiedenen Themen heraus: wie Piraten-Schatzhöhle, Reiterhof, Prinzessin- nen-Hochzeit. Die Kinder warten schon sehnsüchtig auf die neuen Kalender, die sie unbedingt haben wollen.

- Panasonic Plasma-TV ZT60 – durch die aufwendige Fertigung wird das Fernsehgerät nur in limitierter Auflage hergestellt, das erhöht den Wunsch, es zu besitzen

- Pflegeprodukte (Balea-Duschgel + Bodylotion) von dm – die Pflegeprodukte bestechen durch ihre attraktive Optik und spezielle Düfte, die nur für kurze Zeit erhältlich sind.

- Biotherm bringt im Sommer ihre speziellen Eau-de-Toilette Düfte heraus, dieses Jahr hat die Künstlerin Kera Till die Flakons designt als limitierte Edition.

x-mas specialBest-Practice -Beispiel: Produkt-Bundle von Lenz & Leif

Die Textilmarke Lenz & Leif hat für Weihnachten 2012 ein Geschenk-Bundle für Kunden geschnürt. Das Geschenkset war passend zur Weihnachtszeit in Rot gehalten: Zwei Kissen (Zopfmuster + mit Elch) und eine Wärmflasche im edlen Strickkleid laden zum Kuscheln vor dem Weihnachtsbaum ein.

Das Strick-Trio konnte man für 10% Rabatt gegenüber den Einzelpreisen bis kurz vor Weihnachten kaufen. Argumentiert wurde, dass man mit dem Bundle Geschenke für die Mama, die beste Freundin und für sich selbst ersteht.

Ideen für Ihre Produkt-Specials:

- Produkte mit spezieller Hülle (Muster, Farbe, Lackierung, (iPhone, mobile Ladegeräte)
- Produkt-Specials in Kooperation mit attraktiven Lifestyle-Herstellern (z.B. iPhone-Hülle designed by Prada)
- Produkte mit Designs von bekannten Künstlern (abgestimmt auf Ihre Unternehmensphilosophie und die Produkte, z.B. Nachhaltigkeit, Luxus, technologischer Fortschritt)
- Sammelobjekte: jedes Jahr kommt ein neue Glasfarbe/ neue Farbe bei einem speziellen Ring heraus, die man miteinander kombinieren kann (Glasmanufaktur, Schmuck)
- Nahrungsmittel in speziell kreierten Dosen (z.B. Kekse)
- Wellness zur Adventszeit: Weihnachts-Treatment – z.B. Schoko-Bad verfeinert mit Zimt

Machen Sie auf Ihre limitierten Produkte aufmerksam

Nutzen Sie vor allem die Kommunikationskanäle zu Ihren Kunden, aber auch Print- und Online-Magazine freuen sich, ihren LeserInnen attraktive Geschenke vorzustellen.

- Produkt-Bundle mit eigener Seite im Onlineshop (Landingpage für Kommunikationskanäle)
- Special klar sichtbar auf Startseite des Onlineshops (Teaser mit Foto + Text)
- Geschenke-Special als Hauptthema im November-Newsletter
- Presseaussendung an Online-Zeitschriften, Lifestyle-Plattformen
- Pressemeldung eingestellt auf Presseportalen
- Geschenke-Special als Thema auf Facebook mit Foto + Link zum Onlineshop
- Vermarktet auf Xing-Statusmeldung und Twitter
- Kurzinfo zu Bundle-Aktion in passenden Xing-Gruppen (Geschenke, Lifestyle)

Extra-Tipp:

Machen Sie Ihre Produkte noch „wertvoller“ und limitieren jede Vorweihnachtszeit ein spezielles Produkte, das man sozusagen „sammeln“ kann. Diese jährlich wiederkehrende Produkt-Limitierung zur Weihnachtszeit erhöht die Vorfreude und macht Ihre Produkte zu Kultobjekten.

FacebookTwitterXINGGoogle+LinkedInWebnewsEmailPrintEmpfehlen

Praxistipps für Ihre Öffentlichkeitsarbeit: Blogger-Relations & Kundenbindung

Dienstag, 30. Juli 2013

Haben Sie die Zielgruppe Blogger schon für Ihre Öffentlichkeitsarbeit entdeckt? Nein? Dabei sind Blogger neben Journalisten Ihre wichtigsten Multiplikatoren. Sie genießen die Aufmerksamkeit und das Vertrauen der Öffentlichkeit, ihrer Leserschaft. Empfehlungen von Bloggern sind mehr wert als die von Redaktionen. Wie Sie Blogger für Ihre Themen interessieren können, lesen Sie in der aktuellen PRPraxis. Dort finden Sie auch 2 attraktive Geschenkideen zur Kundenbindung – denn Weihnachten kommt schneller als gedacht…

Blogger-Relations – was Blogger wirklich wollen

Nutzen Sie Ihre PR-Themen nicht nur für Print- und Online-Magazine, sondern auch gezielt für Blogs. Jedoch dürfen Sie Ihren Presseverteiler nicht einfach nur um Blogger erweitern. Blogger wünschen sich eine persönlichere Ansprache. Wie sie sich eine gewinnbringende Kooperation mit PR-Stellen vorstellen, das habe ich 3 renommierte Blogger aus den Branchen Familie/Kinder, Technik/Computer/Gadgets und Design/Lifestyle gefragt.

  • Wo finden Blogger ihre Themen, welche Medien nutzen sie als Quellen
  • Wie muss eine Presseaussendung aufgebaut sein, um Blogger zu interessieren
  • Wie sollte Ihre Pressemeldung auf keinen Fall aussehen
  • Wie Sie Blogger am besten ansprechen
  • Wie können Sie intensiver mit Bloggern kooperieren

Alle Tipps und Wünsche von Web-Loggern an die Pressestellen finden Sie in der aktuellen PRPraxis 15/2013.

Kundenbindung: Individuelle Geschenke für jede Gelegenheit

Langsam sollen Sie sich wieder Gedanken zu Ihren Jahresgeschenken für Ihre Kunden machen. Zeigen Sie dieses Jahr mit speziellen Ideen und persönlichem Engagement, was Ihnen Ihre Geschäftsfreunde wert sind. In PRPraxis stelle ich Ihnen zwei Vorschläge vor:

  • mit einem bebilderten Kalender begleiten Sie Ihre Kunden und Geschäftspartner durchs ganze Jahr
  • ein exklusiver Reiseführer vom Firmenstandort weckt besondere Aufmerksamkeit.

Die Ideen im Detail liefere ich Ihnen in der aktuellen PRPraxis 15/2013.

PRPraxis – hautnah an PR-Themen, die Sie interessieren

Möchten Sie sich in PR, Marketing und Social Media weiterbilden? Dann bestellen Sie sich PRPraxis alle zwei Wochen ins Haus. PRPraxis ist das Ratgeber-Magazin für die PR-Branche. Dort finden Sie Ideen, Anleitungen und Konzepte rund um Ihre Öffentlichkeitsarbeit. News, Trends, Experten-Tipps und aktuelle Rechts-Tipps ergänzen das Informationsangebot online. Das Redaktionsteam der PRPraxis erklärt ihnen ganz konkret, wie Sie Ihre Presse- und Öffentlichkeitsarbeit effizienter, schneller und erfolgreicher gestalten können.

Wie steigere ich die Besucherzahl meiner Webseite?

Dienstag, 15. Februar 2011

Eine Frage, die sich die meisten Webseiten-Betreiber stellen. Was sind ausschlaggebende Faktoren, um Besucher auf meine Seite zu locken? Was muss ich ihnen bieten, um ihr Interesse zu halten, damit sie meine Homepage erneut besuchen? Welche Rolle spielt dabei Google und das Google-Ranking?

Gerade am Anfang des Jahres stecken wir uns neue Ziele, legen unsere Strategie für 2011 fest. Dabei geht es immer um Umsatzsteigerungen, Kundenbindung, Kundengewinnung, Erhöhung der Kundenzahl etc. Gerade Onlineshop-Besitzer leben von hohen Besuchszahlen auf ihrer Webseite, die sich am Ende des Besuchs in Verkaufszahlen verwandeln. Bestenfalls kommen die Kunden wieder und bringen zusätzlich „Freunde“ mit.

Auf LinkedIn habe ich einen Beitrag von M. Sufi, SEO Berater und Online Marketier gelesen, der 4 Wege beschreibt, wie man mit wenig Aufwand und keinen Kosten seine Besucherzahl auf der eigenen Webseite erhöhen kann. Seine Vorschläge bringen langfristig den gewünschten Erfolg.

Was ich davon empfehlen kann und selbst für glaubwürdig halte, sind drei der vier Ratschläge:

1. Einfachste Methode: Nutzen Sie Soziale Netzwerke, um sich und Ihre Webseite bekannt zu machen:

Tragen Sie sich in mehrere Social Media-Seiten ein, um Ihre Homepage bekannter zu machen. Das ist der beste und schnellste Weg, Ihre Webseite zu indizieren und die Besucherzahl zu erhöhen. Einige Webseiten erlauben Ihnen, Kommentare mit Ihrem Link zu hinterlassen. Vernetzen Sie sich mit „Freunden“, Kontakten, die sich für Ihr Business interessieren könnten. Suchen Sie sich „populäre“ „Follower“, durch deren Netzwerk sie zusätzlich profitieren. Wenn diese Meinungen über Ihre Beiträge abgeben und auf Sie verlinken, dann kann das Ihre Besucherfrequenz um das 10fache erhöhen.

2. Kraftvollste Methode: Gast- beiträge in Blogs

Was Ihre Beziehungen am unmittelbarsten zum Ihrem Zielpublikum festigt, sind Gast- beiträge auf Blogs. Schreiben Sie für Webseiten, die erfolgreicher und frequentierter sind als ihre. Sie erzeugen dadurch nicht nur one-way Backlinks auf Ihre Webseite (was von Google positiv bedacht wird). Zusätzlich können Sie wiederum Ihr Netzwerk über die Blogbeiträge informieren. Mit Ihren Gastbeiträgen können Sie sich als Experte positionieren, was wiederum sich positiv auf Ihre Marke (Webseite) auswirkt.

3. Besucherbindung durch Email-Marketing

Obwohl Traffic-Aufbau wichtig ist, müssen Sie sicherstellen, dass Ihre Besucher auch wiederkommen. Besucherbindung ist wichtig! Nutzen Sie hierfür beispielsweise kleine Werbegeschenke und Preisausschreiben/ Gewinnspiele. Bedingung, um bei einer Aktion teilnehmen zu können ist, dass sich Ihre Besucher bei Ihrem Newsletter anmelden. So können Sie gleichzeitig die Leserschaft Ihres Newsletters erhöhen und diese mit entsprechenden Newsletter-Angeboten weiter an sich binden.

Bei diesen Aktionen sollten Ihre Besucher ihre Mailadresse hinterlassen, um teilnehmen zu können. Nutzen Sie zusätzlich Empfehlungsmarketing, in dem Sie noch Gutscheine ausloben für Kunden, die ihnen Neukunden bringen. Es gibt zudem viele Portale, auf denen Sie Ihre Gewinnspiele eintragen können, durch diese erhalten Sie zusätzliche Kunden.

Dies sind nur ein paar Möglichkeiten, Ihre Besucherfrequenz auf Ihrer Webseite zu erhöhen. Wie aber schaffen wir es, unseren Online-Auftritt so zu positionieren, dass wir gefunden werden, dass Google uns als relevant einstuft? Die wichtigsten 10 SEO-Punkte, die Ihnen eine Verbesserung bei Google einbringen können, erfahren Sie im nächsten Blogbeitrag.

Professionelle Weihnachtsgrüße zur Kundenbindung

Donnerstag, 8. Oktober 2009

Gastbeitrag von Dorothe Riemann
Alle Jahre wieder steht Weihnachten vor der Tür. Und das oft leidige Thema Weihnachtsgrüße an Kunden und Partner. Jedes Jahr nimmt Frau und Mann sich vor, die Organisation und Abwicklung der liebgewonnenen (oder als notwendig angesehenen) Weihnachtspost frühzeitig zu planen und umzusetzen. Aber „irgendwie“ gelingt es dann doch nicht, und die Weihnachtspost geht „auf den letzten Drücker“ raus. Oder gar nicht, weil Sie die Aufgabe im Tagesgeschäft nicht mehr organisiert und dazwischen gekriegt haben?

Weihnachtskarte

Ende November/Anfang Dezember greift die Hektik um sich: Es muss die Entscheidung getroffen werden, ob die Zeit noch reicht, eine einigermaßen passende Karte zu organisieren – oder soll die moderne Kommunikation genutzt, und in den letzten Tagen vor Weihnachten bzw. zwischen Weihnachten und Neujahr eine E-Card gemailt oder eine SMS/MMS geschickt werden?
Eigentlich möchten Sie mit Ihrem Weihnachtsgruß bei Ihren Kunden und Geschäftspartnern in positiver und langfristiger Erinnerung bleiben und nicht den Eindruck erwecken, eine lästige Pflicht erfüllt zu haben. Ist da eine E-Card oder SMS/MMS wirklich das Richtige?
Fragen über Fragen. Damit müssen Sie sich nicht beschäftigen: Die komplette Organisation und Abwicklung Ihres Weihnachts-Mailings übernimmt dorimas Marketing Services für Sie.Heben Sie sich in diesem Jahr aus der Maße der eingehenden Weihnachtskarten ab – mit einer „echten Karte per Post“, die

  • von einer besonderen Wertschätzung zeugt,
  • eine hochwertige Kommunikation mit besonderer Exklusivität vermittelt,
  • für sehr positive und emotionale Aufmerksamkeit sorgt und
  • in langfristiger Erinnerung bleibt.
  • Ein persönlicher Gruß zu einem Geschenk nach Ihren Vorstellungen – oder „nur“ eine Karte mit einem persönlichen Gruß? Sie definieren, wie Ihr Weihnachts-Mailing aussieht. Und wenn Sie an Stelle Ihrer gedruckten Unterschrift mit Tinte „echt“ unterschreiben möchten – auch das ist kein Problem: dorimas erledigt das Drumherum für Sie.
    Die Karte

  • mit Ihrem eigenen Wunsch-Design (mit oder ohne Foto, evtl. bei Ihnen im Hause
    oder von Ihrer Agentur kreiert),
  • Text nach Ihren Vorstellungen,
  • der namentlichen Ansprache des Empfängers bereits auf der
    Vorderseite – nicht nur im Text auf der Innenseite,
  • Ihrem  Logo bzw. Schriftzug auf der Rückseite und
  • Ihrer Firmenanschrift.
  • Für Sie gänzlich ohne Stress und Zeitdruck.
    Diesen Service bietet dorimas Ihnen unabhängig von der Anzahl der zu versendenden Karten/Briefe.
    Entscheiden Sie sich jetzt für die professionelle Unterstützung bei Ihrem Weihnachts-Mailing durch dorimas Marketing Services und nehmen Sie Kontakt für eine individuelle Beratung auf: info@dorimas.de

    dorimas Dorothe Riemann Marketing Services wurde von den Besuchern des FTD-Gründermarktplatzes in der Kalenderwoche 40/2009 zur Gründerin der Woche gewählt!