Was ist Wörterladen? Profi-Texter! Content PR Storytelling Referenzen Auftrag stellen Kontakt

PR-Tipps: Präsentieren Sie Ihre PR-Leistungen in Top-Form

Sitzen Sie gerade über Ihrer Jahrespräsentation, die Ihre PR-Erfolge für die Geschäftsleitung zusammenfasst? Ja? Dann verabschieden Sie sich von langweiligen Präsentationen mit Bulletpoints und rücken Sie Ihre Leistungen visuell ins rechte Licht. Ich zeige Ihnen, wie Sie mit ein paar Handgriffen Ihre Präsentationen aufpeppen – und damit Ihre Chefs richtig beeindrucken! Und wenn Sie gerade auf der Suche nach neuen Dienstleistern sind, die Sie in Ihrer Kreativarbeit unterstützen, schaden meine Tipps für eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit Freien garantiert nicht.

Ihre PR-Arbeit im rechten Licht: Überzeugen Sie Ihre Chefs mit einer Top-Präsentation

attraktive Präsentationen mit emaze erstellenSie haben wieder tolle Arbeit in der PR geleistet, aber Ihre Präsentation gibt Ihre Kreativität und Ideen einfach nicht wieder? Sie wissen selbst, das Auge isst mit und überzeugt die Chefs mehr als reine Fakten und Zahlen. Erstellen Sie eine Präsentation, bei der die Augen der Geschäftsleitung überlaufen. Dank attraktiver Online Freeware schaffen Sie mit wenigen Handgriffen eine tolle Darstellung Ihrer PR-Erfolge.

  1. Beeindrucken Sie Ihre „Zuschauer“ visuell – überlassen Sie „einfliegende“ Worte anderen, setzen Sie Akzente mit inspirierenden Grafiken, einem klaren Layout und prägnanten Textbausteinen. Das wichtigste ist, dass Sie mit einer klaren Aussage, ansprechender Optik und einem durchdachten Konzept Ihre Präsentation aufbauen. Hilfreich ist hier z.B. ein kostenloses Layoutprogramm wie scribus zu nutzen.
  2. Fangen Sie 2015 an, Ideen für Ihre Jahrespräsentation zu sammeln – Archivieren Sie Ihre Leistungen und stellen Sie in Dateien Videos, Clippings, Bilder, Zitate etc. zusammen, die Sie letztendlich für Ihre Präsentation nutzen möchten (Tipp für nächstes Jahr).
  3. Nutzen Sie Alternativen zu PowerPoint – Gehen Sie im Netz auf die Suche nach kostenlosen und offenen Präsentations- systemen, die Ihnen neue gestalterische Freiräume bieten und einen Mehrwert, wie z.B. attraktive Templates (emaze) oder interaktive Präsentationen (Prezi).
  4. Gestalten Sie die Seiten mit Aha-Effekt – Überlegen Sie sich u.a., wie Sie das Inhaltsverzeichnis lösen und die einzelnen Inhalte intelligent und attraktiv mit dem Verzeichnis verknüpfen. Ist es z.B: sinnvoll, Ihrer Präsentation ein Leitmotiv zu geben (bei einer Kampagne), die Relevanz der Presseveröffentlichungen durch neue Optik zu steigern oder Jahresthemen zu symbolisieren (z.B. als Infografik oder ThingLink-Übersicht)?
  5. Vergessen Sie auch nicht, mit entsprechenden Textbausteinen, Zitaten in attraktiven Schriften oder gar Notizzetteln, Bannern zu arbeiten.

Wenn ich Sie dazu animiert habe, Ihre eingefahrenen Pfade bei der Jahresendpräsentation zu verlassen, finden Sie die Details zu meinen Tipps mit ansprechenden Beispielen in der aktuellen PRPraxis 23/2014.

Erfolgreich zusammenarbeiten – Tipps für die Suche und ein Top-Briefing für Ihre Zusammenarbeit mit freien Kreativen

Am Jahresende wissen wir auch, welche Aufgaben, PR-Themen und Kampagnen 2015 auf uns warten. Wenn Sie für diese die Mithilfe von kreativen Freien benötigen, werden Sie entdecken, dass in diesem Bereich die Zusammenarbeit oft nicht reibungslos vverläuft. Es gibt immer wieder Unstimmigkeiten zwischen Dienstleister und Auftraggeber. Denn Kreativleistungen sind etwas sehr Subjektives.

In der aktuellen PRPraxis 23/2014 gebe ich Ihnen eine Guideline an die Hand, wie Sie

Im 1. Schritt Kreative finden, die zu Ihrem Unternehmen passen.

im 2. Schritt, diesen briefen – mit einer detaillierten Aufgabenstellung.

und im 3. Schritt die Zusammenarbeit inklusive Honorar vertraglich regeln.

Anhand eines Beispieles (Auftrag eines Foto für eine Kampagne) spiele ich die einzelnen Schritte durch.

Themen, die Sie zusätzlich interessieren könnten

  1. SEO plus Content: Diese Pressetexte kommen in den Redaktionen und bei Google gut an
  2. Antworten auf 5 Top-FAQs – und Ihre Zusammenarbeit mit Journalisten klappt reibungslos
  3. „Subscribe“-Button: Bieten auch Sie Ihren Usern den YouTube-Service
  4. Wie werden Facebook-Postings zu Selbstläufern?
  5. Kundengeschenke, ja klar! Oder lieber doch nicht?

PRPraxis – hautnah an PR-Themen, die Sie interessieren

Möchten Sie sich in PR, Marketing und Social Media weiterbilden? Dann bestellen Sie sich PRPraxis alle zwei Wochen ins Haus. PRPraxis ist das Ratgeber-Magazin für die PR-Branche. Dort finden Sie Ideen, Anleitungen und Konzepte rund um Ihre Öffentlichkeitsarbeit. News, Trends, Experten-Tipps und aktuelle Rechts-Tipps ergänzen das Informationsangebot online. Das Redaktionsteam der PRPraxis erklärt ihnen ganz konkret, wie Sie Ihre Presse- und Öffentlichkeitsarbeit effizienter, schneller und erfolgreicher gestalten können.

Kommentieren