Was ist Wörterladen? Profi-Texter! Content PR Storytelling Referenzen Auftrag stellen Kontakt

Local SEO mit Google My Business

Tipps zu Local SEO – wie Sie mit Google My Business bei Kunden punkten

Immer mehr Suchanfragen besitzen lokalen Charakter. Google bevorzugt zudem bei Suchanfragen lokale Geschäfte. Diese können aber nur bei Google punkten, wenn sie ihr Ladengeschäft bei Google My Business platzieren. Nutzen Sie für Ihr Local SEO zusätzlich lokale Kooperationen und lokale PR.

Die Halsbandaffaire München setzt auf Local SEO

„Google My Business“, Eckpfeiler für Ihr Local SEO – handfeste Tipps wie Sie bei Ihren Kunden und Suchmaschinen punkten

Das Firmenverzeichnis Google My Business legt den Grundstein für erfolgreiche Local SEO. Die Suche nach dem passenden Ladengeschäft, Restaurant oder der Kultureinrichtung findet heute online statt sei es über Desktopgeräte oder mobile Endgeräte. Das bedeutet, wer als lokales Unternehmen nicht in lokale Suchmaschinenoptimierung als Basis investiert, wird von der Konkurrenz abgehängt.

Google My Business – der Grundpfeiler für Ihr Local SEO

Google My Business ist das Branchenbuch des Suchmaschinengiganten. Und entsprechend wichtig für die Auffindbarkeit eines lokalen Geschäftes. Google stellt My Business-Profile prominent an die rechte Seite der Suchmaschinenergebnisse. Dort finden User alle wichtigen Informationen des Unternehmens auf einen Blick: Adresse inkl. Telefonnummer, Öffnungszeiten, Bewertungen, neueste Beiträge, direkter Link auf die geschäftseigene Webseite und einen Routenplaner. Konkurrieren Sie in den genutzten Keywords mit anderen lokalen Geschäften, erscheint bei den Suchergebnissen der Google Stadtplan mit den entsprechenden kleinen Geschäftsprofilen, die Google aus dem My Business-Eintrag erstellt. Ihr Business-Eintrag ist also auch wichtig für die Auffindbarkeit in Google Maps und Google+.

Um bei Google My Business aktiv zu werden, benötigen Sie ein eigenes Google-Konto. Dann können Sie Ihren Eintrag starten. Google gleicht zuerst ab, ob Sie nicht bereits ein My Business-Eintrag haben, der aufgrund Ihres Google+-Profils oder eines anderen Brancheneintrags von Google erstellt wurde. Wichtig ist, dass Sie nun diesen Eintrag „übernehmen“ und entsprechend Ihrer Corporate Identity aufbereiten. Den Google-Eintrag können Sie sich verifizieren lassen, indem Ihnen Google einen Code schickt, so dass Sie Admin des Unternehmenseintrags werden. Besitzen Sie mehrere Standorte, dann lassen sich diese gemeinsam verwalten.

Ihr perfekter Google My Business Auftritt

Attraktiv für Ihre Selbstdarstellung sind die Funktionen Fotos und Beiträge. Sie werten Ihr Profil auf und machen Ihr Unternehmen greifbar. Je aktiver Sie diese Seiten gestalten umso höher steigen Sie im Google-Ranking im Vergleich zu Mitbewerbern. Das heißt konkret, ändern Sie immer wieder die Fotos und veröffentlichen Sie neuen Content unter Beiträge. Die Rubrik Beiträge gibt es noch nicht so lange. Dort können Sie Einblicke in Ihr Unternehmen geben, aktuelle Produkte anpreisen oder Veranstaltungen. Der Reiter fungiert wie ein Blog. Zu jedem Beitrag gehört ein Foto sowie ein Text bis zu 300 Wörtern. Haben Sie einen Event oder bieten Sie eine Aktion mit Start- und Enddatum, bietet es sich an, diesen als Veranstaltung anzulegen und noch die „Schaltfläche“ zu aktivieren. Das führt Profilbesucher direkt auf eine von Ihnen vorher hinterlegte URL.

Zum Google My Business Eintrag gehört auch eine Statistikseite, die Ihnen aufzeigt, woher die Besucher Ihres Business-Profils kamen, wie stark besucht Ihre einzelnen Beiträge waren und wie viele der Besucher den Web zu Ihrer Webseite gesucht haben.

Instrumente für Local SEO: Werden Sie über Brancheneinträge und Stadtportale gefunden

Nicht nur der Google My Business Eintrag macht Sie in den Google-Suchergebnissen sichtbar. Auch Einträge bei weiteren gut frequentierten Branchenportalen wie Gelbe Seiten, golocal, locally, meinestadt oder Empfehlungsseiten wie Yelp bringen Ihnen Kunden. Auch bei diesen können Sie mit eigenem Profil, Bildern und Leistungen Ihr lokales Unternehmen präsentieren und sich bewerten lassen. Zudem haben vor allem die Großstädte ihr eigenes Portal, auf dem sich lokale Unternehmen präsentieren können wie auf http://www.muenchen.de/.

Machen Sie zu den Portaleinträgen eine kurze Online-Recherche und finden Sie heraus, welche für Ihr Business gewinnbringend sind. Gleichen Sie mit Ihren Keywords ab, welche Seiten bei Google genannt werden oder auf welchen Seiten Ihre Wettbewerber aktiv sind.

Empfehlungen untermauern Ihr Local SEO für den Google My Business Eintrag

Empfehlungen sind Gold wert – wer einmal gut bei Ihnen gespeist hat oder sich gut beraten gefühlt hat, kommt nicht nur gerne wieder, sondern empfiehlt Sie auch weiter. Warten Sie aber nicht darauf, dass Kunden / Gäste Ihr Unternehmen empfehlen, sondern fordern Sie aktiv Bewertungen / Empfehlungen ein.

  • – Sie beraten im Küchenfachgeschäft ein Pärchen erfolgreich. Bevor diese Ihren Laden verlassen, überreichen Sie Ihnen ein Empfehlungskärtchen mit der Bitte, Sie zu bewerten.
  • – Dasselbe funktioniert an der Kasse. Beenden Sie den Kundeneinkauf mit ein paar Worte zum Wunsch, Sie zu bewerten. Das Empfehlungskärtchen stecken Sie zum Kassenzettel in die Einkaufstüte.
  • – Sind Sie Restaurantbesitzer, dann überreichen Sie mit der Rechnung das Empfehlungskärtchen auf einem kleinen Tablett oder im Etui.

Wohin Ihre Kunden die Empfehlung aussprechen sollen, können Sie steuern, indem Sie auf dem Empfehlungskärtchen eine kleine Anleitung hinzufügen und die Orte, wo deren Bewertungen am besten aufgehoben sind. Für die Suchergebnisse in Google macht es Sinn, Bewertungen auf Ihrem Google My Business Profil zu sammeln. Denn findet jemand Sie auf Google und schaut sich Ihr Profil an, entdeckt er direkt Ihre Bewertungen und lässt sich davon überzeugen.

Am besten generieren Sie für das Kärtchen einen QR-Code, der zum Bewertungsprofil führt. Die dazugehörige URL erhalten Sie, indem Sie Ihr Google-Profil aufrufen und auf die Google-Map-Darstellung in Ihrem Profil mit der rechten Maustaste klicken. Nun öffnet sich Ihr Google-Profil auf einer neuen Seite. Kopieren Sie nun diesen Link und erstellen mit ihm einen QR-Code.

Meine Meinung zu Local SEO und Google My Business

Zu lokaler PR gehört eine gute Mischung zwischen Online- und Offline-Aktivitäten. Basis für Ihr Empfehlungsmarketing und Image ist das Google My Business Profil, das Ihnen Sichtbarkeit und Kunden bringt. Machen Sie sich zudem präsent in Sonderbeilagen der Tageszeitungen, Stadtteilzeitungen, lokalen Blogs und Magazinen. Gehen Sie Kooperationen mit Medien ein, um Ihre Produkte und Dienstleistungen zu vermarkten.

Die ausführlichen Tipps und Use Cases, speziell zu lokalen Kooperationen lesen Sie in der aktuellen PR & Werbe Praxis 9/2018.

Themen aus PR & Werbe Praxis 9/2018, die Sie zusätzlich interessieren könnten

  • – Tool-Tipp: Mit Googles „Test My Site“ unkompliziert SEO-Ergebnisse optimieren
  • – Social Media: Wie oft darf man Social-Media-Posts teilen?
  • – Interne Kommunikation: 11 Online-Tools, die Ihre Arbeit im Content-Marketing erleichtern
  • – Local SEO: Locken Sie mit Onpage-Optimierung Kunden an
  • – Redaktion: TTipps zur Bildunterschrift: So bekommen Sie mehr Aufmerksamkeit und ein besseres Ranking
  • – Social Media: Darum wird Instagram fürs Marketing immer wichtiger
  • – Datenschutz: Achten Sie auf neue Bestimmungen, wenn Sie Einwilligungen von Minderjährigen einholen

Schlagworte: , , , ,

Kommentieren