Was ist Wörterladen? Profi-Texter! Content PR Storytelling Referenzen Auftrag stellen Kontakt

PR-Tipps: So gelingen Ihnen PR-Fotos – Motivwahl

Im letzten Blogbeitrag habe ich Ihnen dargestellt, dass auch Laien mit der nötigen Technik gute Fotos für PR und interne Kommunikation gelingen. Genauso wichtig wie die Technik ist die Motivwahl. Hier geht es nicht nur darum, wen Sie darstellen, sondern vor allem wie. Tipps gibt es wieder von der Profi-Fotografin Bethel Fath. Sie zeigt Ihnen, wie Sie Menschen perfekt inszenieren.

Bethel Fath für Best of MagazinWenn Sie ein Foto für die PR schießen wollen, sollten Sie sich genauso wie bei einem Artikel Gedanken darüber machen, was beim Betrachter hängen bleiben soll. Und wie schaffen Sie es, dass Ihre Porträts eine Geschichte erzählen. Machen Sie sich ein Kurzkonzept, wen Sie, wie in Szene setzen. Dazu gehört nicht nur das passende Ambiente, sondern auch der Blickwinkel der Kamera, die Kleidung und vor allem bei Grupenfotos die Positionierung der Gruppenmitglieder.

Am Beispiel des Geschäftsführers lässt sich die Motivwahl in 3 Schritten klären

Klären Sie im 1. Schritt:
➤ Was soll die Person vermitteln (Botschaften)?
➤ Steht die Person für sich?
➤ Agiert sie mit anderen?
➤ Ist sie bei einer typischen Tätigkeit zu sehen?

Und beantworten Sie im 2. Schritt diese Frage:
➤ Wo fotografiere ich die Person? Im Büro, im Freien, vor Grünflächen oder vielleicht in einer spannenden Architektur?

Machen Sie sich im 3. Schritt Gedanken darüber, wo das Foto veröffentlicht wird:
➤ im Mitarbeitermagazin (beispielsweise um den Geschäftsführer privat vorzustellen)
➤ im Interview in einer Fachzeitschrift (dann also möglichst mithilfe von Fotos in einer Interviewsituation am Tisch, gestikulierend / mit den Händen erklärend / Mund „sprechend“)
➤ in einer Personalmeldung für die Presse (hier reicht unter Umständen ein klassisches Porträtfoto)

Die Münchner Fotografin Bethel Fath wird vor allem wegen ihrer intimen Menschenbilder gebucht.
Sie schafft es, den Menschen so darzustellen, wie er ist, indem sie seine wichtigsten Charakterzüge im Bild festhält.
Ihre Tipps für den Umgang mit Ihren Porträtierten sind:
1. Nehmen Sie sich als Fotograf zurück und beweisen Sie Einfühlungsvermögen. Nicht jeder ist ein Profi vor der Kamera.
2. Als Fotograf sollten Sie immer klare Anweisungen geben, ohne den Porträtierten in ein zu steifes Korsett zu zwängen. Lassen Sie durchaus auch seine Meinung gelten.
3. Motivieren Sie Ihre „Bildmotive“, um das Beste aus ihnen herauszuholen.
4. Verschwenden Sie nicht die Zeit mit Aufbau und Einstellung der Kamera, wenn Ihre Porträtierten bereits auf das Shooting warten.

Die ausführlichen Tipps mit vielen Fotobeispielen von Bethel Fath finden Sie in der aktuellen PRPraxis 9/2014.

Themen, die Sie zusätzlich interessieren könnten

1. Spendenkampagne – Wie Sie mit 1 Aufhänger 6 Anlässe für Ihre externe Kommunikation generieren
2. Trockene Themen – 4 Tipps, wie Sie aus jedem Thema eine tolle Meldung machen
3. 7 Tipps, wie Sie die „Über uns“-Seite Ihrer Website zur Kundenakquise nutzen
4. 4 Tipps, wie Sie Newsletter-Abonnenten als Kunden gewinnen und Ihren Umsatz steigern
5. Leserfrage – Wo endet die normale Pflege der Geschäftspartner und wo fängt Korruption an?

PRPraxis – hautnah an PR-Themen, die Sie interessieren

Möchten Sie sich in PR, Marketing und Social Media weiterbilden? Dann bestellen Sie sich PRPraxis alle zwei Wochen ins Haus. PRPraxis ist das Ratgeber-Magazin für die PR-Branche. Dort finden Sie Ideen, Anleitungen und Konzepte rund um Ihre Öffentlichkeitsarbeit. News, Trends, Experten-Tipps und aktuelle Rechts-Tipps ergänzen das Informationsangebot online. Das Redaktionsteam der PRPraxis erklärt ihnen ganz konkret, wie Sie Ihre Presse- und Öffentlichkeitsarbeit effizienter, schneller und erfolgreicher gestalten können.

Foto © Bethel Fath, für Best Of Magazin, Porträt des Anwalts Dr. Klaus Höchstetter

Schlagworte: , , ,

Kommentieren