Was ist Wörterladen? Profi-Texter! Content PR Storytelling Referenzen Auftrag stellen Kontakt

Matze hebt ab – viertes Jazz-Kinderkonzert von mini.musik e.V.

Kinderkonzert “Matze im Weltall” bringt am 11. März 2018 Münchner Kinder zum Mits(w)ingen

Am 11. März 2018 fliegen die Münchner Kinder mit dem beliebten Kater Matze und seiner Jazz-Combo ins Weltall. Das Jazz-Kinderkonzert rund um Matze mit der blauen Tatze ist die vierte Geschichte über den umtriebigen Kater. Mit „Matze im Weltall“ setzt mini.musik – Große Musik für kleine Menschen e.V. seine Jazz-Erfolgsgeschichte vor. Matze beweist, Jazzmusik ist nicht nur Erwachsenen vorbehalten, sondern bringt auch Drei- bis Sechsjährige zum Grooven. Verpackt in ein kosmisches Abenteuer erleben die Kinder in vielen Mitmachaktionen die musikalische Freiheit des Jazz. Im Gepäck haben die Jazz-Musiker bekannte Jazzstandards, aber auch Weltraummusik und Eigenkompositionen von Matze-Miterfinder und Gitarrist Alex Naumann.

Jazzkonzert für Kinder von mini.musik e.V.

Im vierten Jazz-Abenteuer von Kater Matze geht es für die Münchner Kinder und Familien ins Weltall

Die Weite des Alls, die funkelnden Sterne, der schöne Mond – wer träumt nicht davon, einfach mal abzuheben und ins Weltall zu fliegen? Auch das freche Swinguru will unbedingt mal da rauf. Und es weiß, wie es geht: mit einem selbst gebastelten Raumschiff! Gedacht, getan. Auf dem Schrottplatz sucht sich die Matze-Combo alles zusammen, was sie für ein echtes Raumschiff so braucht: Antrieb, Trägerrakete, Lenkrad, Energieversorgung, Bordküche, Fallschirm, Schleudersitz. Und dann heißt es: 10 – 9 – 8 – 7 – 6- 5- 4- 3- 2- 1 – GO!

So rasant beginnt das vierte musikalische Abenteuer des umtriebigen Katers Matze mit der blauen Tatze. Seit – vor fast genau fünf Jahren – der Kater im gleichnamigen Kinderkonzert das erste Mal auf der Black-Box Bühne seine Blue Notes ertönen ließ, sind die Münchner Kinder vom Jazz begeistert. Und wollten immer mehr Matze! „Matze im Weltall“ führt am 11. März 2018 fort, was die vorherigen drei Jazz-Geschichten rund um die Matze-Combo gezeigt haben: leichtfüßig vorgetragene Jazzstandards, gemixt mit Weltraummusik und Eigenkompositionen. Die Kinder erleben mit allen Sinnen die vielfältigen Jazzstile, von Blues über Swing bis hin zum Bossa Nova. Interpretiert von erstklassigen Musikern aus der Münchner Jazzszene.

Die Mission für das Jazz-Kinderkonzert ist klar: „Offene Ohren für neue Töne“

Der Jazz macht mit seiner Spielfreude und Spontanität Zuhören einfach. Seine Offenheit begeistert Jung und Alt und macht Mut, eigene Töne zu erschaffen. Das ist spürbar in den Jazz-Kinderkonzerten, die auch auf CD erschienen sind. Nach Matze mit der blauen Tatze und Matze, Mütze und der blaue Ball soll auch Matze im Weltall auf CD gebrannt werden und so allen Kindern in den deutschsprachigen Ländern zugänglich sein; nicht nur Münchner Konzertgästen. Matze-Erfinder sind Uta Sailer, mini.musik-Gründerin und BR Klassik Moderatorin und Alex Naumann, ebenfalls Moderator bei BR Klassik und für mini.musik als Gitarrist und Moderator aktiv.

Im Konzert moderieren Alex Naumann und Uta Sailer gemeinsam mit großer Freude und Humor. Zusammen binden sie die Kinder bei „Matze im Weltall“ aktiv ein: beim Schwerelostanz im All, bei einer Weltraum– Bodypercussion-Improvisation oder beim gemeinsamen Singen eines Weltraumsongs.

Die Matzefiguren verkörpern unterschiedliche Jazzstile, die im Konzert aufscheinen: Angekommen im Weltall hopst Swinguru von Planet zu Planet (Swing), Nicolo wirft mit Sternenstaub um sich, der Bossa Bär verkauft Tubensenf an Aliens (Bossa Nova), Leo Lässig hat ständig neue Ideen (Cool Jazz) und Mütze häkelt neue Mützen. Matze ist mal hier und mal dort, (Blues) bis er entsetzt feststellt, dass da oben im All ein übler Herrscher aktiv ist.

Der Übeltäter will alles so machen, wie es ihm passt. Außerdem ist er absolut unmusikalisch! Das Schlimmste aber ist, dass er eine schreckliche Waffe entwickelt hat: schlechte, stinkende Gedanken, mit denen er alles verseucht! Was tun? Leo Lässig weiß die Lösung: Einfach einsaugen! Und so macht sich die „Groovy Mieze Matze mit der blauen Tatze“ Jazzband auf zur großen Matze-Mission!

Im einstündigen Kinderkonzert sind Jazzstandards wie „Dream a alittle dream of me“ „Fly me to the moon“, „Stardust“ u.a., Weltraummusik und groovige Eigenkompositionen von Alex Naumann zu hören – gespielt auf Saxophon (Tom Reinbrecht), Gitarre (Alex Naumann), Kontrabass (Nikolaus Reichel) und Schlagzeug (Stephan Staudt) mit dem BR Klassik und mini.musik Moderatorenteam Uta Sailer und Alex Naumann.

Termin: Sonntag, 11. März 2018 „Matze im Weltall“

Veranstaltungsort: Black Box, Münchner Kulturzentrum Gasteig

Vorstellungsbeginn: Um 14 Uhr und um 16 Uhr. Dauer: ca. 60 Min.

Eintrittspreis: Kinder 10,00 €, Erwachsene 15,00 €

Karten sind über München Ticket erhältlich.

Schlagworte: , , ,

Kommentieren

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere