Was ist Wörterladen? Profi-Texter! Content PR Storytelling Referenzen Auftrag stellen Kontakt

SEO-Tipps für Ihre Pressemeldungen – Headline bestimmt über Weiterlesen und Teilen

Wussten Sie, dass selbst für Redaktionen verfasste Pressemeldungen Ihnen helfen, bei Google nach oben zu rutschen? Dabei sollten Sie jedoch Ihre Pressemeldung nochmals auf Keywords verbessern und direkt für die Kundenbedürfnisse zuschneiden. Nutzen Sie zudem begeisternde Headlines, die Ihre Leser animiert, die Meldung nicht nur zu lesen, sondern auch zu teilen. Eine aktuelle Studie aus den USA hat fast eine Millionen Überschriften analysiert und zeigt Ihnen, welche Worte Sie unbedingt nutzen sollten.

 

Vor kurzem bin ich über einen tollen Artikel im Portal der Wirtschaft gestolpert. Nachdem ich mich vorrangig mit Online-PR befasse, war das Thema genau auf meine Tätigkeit zugeschnitten: Pressemitteilungen optimieren: 7 Tipps für beste Rankings.

 

Er passt perfekt zu einem meiner Blogbeiträge, die ich kürzlich veröffentlicht habe: Wie verfasse ich eine Pressemeldung?! Und zwar nicht zwangsläufig für die Redaktionen und Medien, sondern vor allem für die Internetleser, nämlich meine potentiellen Kunden.

 

Da wären wir bereits beim 1. Tipp von Portal der Wirtschaft:

    1. Ändern Sie Ihre Defintion von Pressemitteilungen

      Das bedeutet, schreiben Sie für den Kunden und nutzen Sie Keywords, die er bei seiner Suche bei Google eingeben würde.

    2. Optimieren Sie die Überschriften

      In der Headline sollten Sie Ihre Keywords einfügen, denn Portal der Wirtschaft z.B. übermittelt diese an Google.

    3. Wählen Sie Ihr Thema weise

      Vor allem nutzertige Meldungen, Ratgeberartikel oder Tipps sind bei Lesern gefragt. Nutzen Sie Ihr Fachwissen, um Antworten zu geben auf Fragen, die Ihre Zielgruppe beschäftigen.

    4. Verwenden Sie Bilder mit suchmaschinenoptimierten Dateinamen

      Bilder sagen nicht nur mehr als 1000 Worte, sondern helfen auch beim Google-Ranking. Denn Ihr Bild taucht in den Suchergebnissen Ihrer Kunden auf, wenn Sie im Dateiname Keywords verwenden, nach denen Ihre Zielgruppe sucht.

    5. Setzen Sie einen Link zu Ihrer Homepage

      Der Link zu Ihrer Internetseite erzeugt einen seltenen „do-follow-backlink“. Sie sollten möglichst die URL eingeben, auf der sich weiterführende Themen zu Ihrer Pressemeldung befinden.

    6. Bleiben Sie mit der Veröffentlichung von Pressemeldungen am Ball

      Schreiben Sie nicht eine einmalige Pressemeldung, sondern kontinuierlich. Guten und regelmäßigen Content liebt Google. Und Ihre „Fans“ möchten sicher mehr von Ihnen „lesen“.

 

Wenn Ihnen die Kurzfassung nicht ausreicht und Sie wissen wollen, was hinter dem 7. Tipp, dem Profitrick, steckt, sollten Sie sich die ausführlichen Tipps durchlesen.

 

Mit der richtigen Headline auf Kundenfang

 

Eine US-amerikanische Studie bringt es ans Licht: Leser lieben die direkte Ansprache in einer Headline. Sie wollen sich angesprochen und verstanden fühlen. CoSchedule, der Anbieter eines Social Media Tools, hat fast eine Millionen Headlines untersucht, um herauszufinden, worauf User am liebsten klicken und dann auch teilen.

 

Noch erfolgreicher ist der Begriff „List Post“. Er funktioniert vor allem in sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter und LinkedIn. Listen-Artikel (Listicles) wie 10 Gründe für…, 7 Tipps zu…, 3 Tricks, die… entwickeln eine große Reichweite bei der Social Media Gemeinde. Weiter zeigte die Studie, dass Internetuser gerne neue Dinge lernen oder etwas Neues gewinnen möchten. Die Begriffe Win, Giveaway, DIY und How-to entwickelten einen hohen viralen Effekt.

 

Natürlich ist die Studie rein auf US-amerikanische Veröffentlichungen beschränkt, aber auch wir Deutschen lieben Gewinnspiele, Ratgeberartikel und Anleitungen aller Art. Und Listicles funktionieren auch bei uns bestens.

Den ausführlichen Artikel zur „perfekten Überschrift“ finden Sie auf t3n.

Schlagworte: , ,

Kommentieren