Was ist Wörterladen? Profi-Texter! Content PR Storytelling Referenzen Auftrag stellen Kontakt

Mein Tipp an Sie: Denken Sie jetzt an die PR 2018

Mit meinen zwei Impulsen starten Sie erfolgreich ins neue Geschäftsjahr und in die PR 2018

Gerade zum Jahresbeginn sind Medien, Verbraucher und Kunden offen für Neues, für spannende Ideen, Tipps, die ihnen ihre Arbeit und ihr Leben erleichtern und Trends, denen sie folgen können. Nutzen Sie den Wunsch nach einem „Neuanfang“ und vermarkten Sie zielgerichtet Ihre Ideen für das neue Jahr und ihre PR 2018.

Jahresplan ist die Basis für PR 2018

Setzen Sie für die PR 2018 unbedingt auf einen Jahresplan © Rainer Sturm, pixelio

Wichtig ist es, nicht ziellos ins neue Jahr zu starten, sondern mit Köpfchen. Setzen Sie daher nicht wahllos Impulse, sondern planen Sie Ihre PR- und Marketingmaßnahmen strategisch. Ein Jahresplan für die PR 2018 ist dabei die Basis. Ihre Kunden aktiv in diese Planung einzubeziehen, zeugt von Weitblick.

PR 2018 – Impuls 1: Gehen Sie gut gerüstet ins neue Jahr, mit einem Jahresplan

Wenn Sie PR-Themen frühzeitig und zielgerichtet planen, werden Sie von ad-hoc Themen nicht überrollt. Überlassen Sie 2018 nichts dem Zufall, sondern wissen Sie jetzt schon, was in der PR 2018 auf Sie zukommt.

Laden Sie Anfang November zum PR-Strategiemeeting ein. Lassen Sie sich dafür Ende Oktober einen Termin bei der Geschäftsleitung geben und besprechen Sie, was die Unternehmensstrategie und die Ziele für 2018 sind. Machen Sie sich dazu Gedanken, wie Sie die Unternehmensstrategie, neue Produktzyklen in der PR 2018 mit Themen füllen. Setzen Sie sich dann mit Ihrem Team zusammen und analysieren Sie, welche PR-Maßnahmen im letzten Jahr gut liefen, welche Aktionen Sie wiederholen sollten und wie Sie die anstehenden Themen für 2018 mit den bisherigen sinnvoll verknüpfen können.

Aktionsplan für Ihre PR 2018

Machen Sie sich danach an den Aktionsplan. Sammeln Sie nun die Ergebnisse, die Grundlage für Ihre Jahres-PR-Arbeit sind. Clustern Sie dabei Themen und Aktionen nach

  • – Internen Terminen wie Mitarbeiterversammlungen, Projekte, Produkt-Launches, Ausbildungsbeginn, Personalien, Jubiläen, neue Standorte/ Räumlichkeiten, Kooperationen, Weihnachtsfeier etc.
  • – externen Terminen wie Messeauftritte, Kongresse, Tag der offenen Tür, Unternehmensveranstaltungen, Kooperationen, Produkt-Launches, neue Standorte/ Räumlichkeiten,
  • – Branchen-Termine wie Saisonthemen, Stichtage für neue Regelungen, Veröffentlichung von Studien, spezielle Jahrestage
  • – Zeitlose Themen wie Newsletter z.B. zu Trends aus der Branche (siehe nächster Impulse), Erfolge, Personalien, Produkte in der Anwendung
Jahrestabelle anlegen für Ihre PR 2018

Erstellen Sie nun eine Jahrestabelle mit folgenden Rubriken: Aktion/ Thema, Zielgruppe, Maßnahme, Veröffentlichungsdatum, Verantwortlichkeit. Spontane Aktivitäten oder von Ihnen geplante Kampagnen abseits der Hauptthemen sollten Sie zusätzlich/ bei Bedarf eintragen, z.B. in themenarmen Zeiten.

Nun sehen Sie auf einen Blick, in welchen Monaten gibt es (vielleicht zu) viel zu tun, wann bieten sich noch Zusatzthemen an. Dementsprechend können Sie die Themen in Ihrem Jahresplan für die PR 2018 nochmals verschieben.

Um rechtzeitig mit der Planung der einzelnen Aktivitäten/ Themen zu beginnen, rechnen Sie sich jetzt aus, wann Sie mit der Vorbereitung anfangen müssen und tragen Sie diese in eine gesonderte Rubrik (am besten mit rot) ein.

Natürlich gibt es pro Thema nicht nur eine PR-Maßnahme, die dazu passt. Denken Sie crossmedial. Am besten verknüpfen Sie Ihren Jahresplan mit einem Redaktionsplan, indem Sie die Themen den einzelnen internen wie externen Medien zuordnen.

Extra-Tipp für den Jahresplan zur PR 2018

Schauen Sie unbedingt in die Mediadaten 2018 Ihrer Key-Medien, welche Themen für 2018 geplant sind. Sollten diese nicht explizit aufgelistet sein, setzen Sie sich mit der Redaktion in Verbindung und bitten Sie um den Themenplan. Meist sind diese halbjährlich erhältlich. Lassen Sie sich außerdem bei der Anzeigenabteilung für deren Themenvorschau freischalten. Gerade bei den IT-Medien werden regelmäßig die Themen des kommenden Heftes für Anzeigeninteressenten verschickt. So haben Sie die Chance, sich noch rechtzeitig zu einem Redaktionsthema zu äußern.

PR 2018 – Impuls 2: Bringen Sie sich bei Ihren Kunden aktiv ins Spiel

Sie haben kein Jahresprogramm, mit dem Sie Ihre Kunden begrüßen können, bieten aber als Berater ein neues Coaching- Konzept, haben ein Buch verfasst oder ein attraktives Produkt in Ihrem Onlineshop? Und möchten darauf subtil aufmerksam machen?

Dann spielen Sie doch noch im alten Jahr „Weihnachtsmann“ und fragen Sie Ihre Kunden, was sie sich von Ihnen im neuen Jahr wünschen (Themen, Kundenservice, Beratungsstunden, spezielle Produkte). Sammeln Sie die Wünsche per Umfrage, z. B. über http://www.surveymonkey.com oder http://twtpoll.com.

  • – Und informieren Sie Ihre Kunden über die Ergebnisse in Ihrem Januar-Newsletter.
  • – Kreieren Sie z.B. die Themenwünsche in einem Blog-Artikel oder „News zum neuen Jahr“ als „Beste-Tipps-Artikel“. Wer mitmacht, nimmt an einer Verlosung teil, bei der Sie z.B. Ihre neue Coachingeinheit, Ihr Buch, ein neues Produkt etc. verlosen können.
  • – Schicken Sie einen Neujahrsgruß mit einer Vergünstigung um 50%, die exklusiv nur am 1.1.2018 eingelöst werden kann, eben wieder auf eine Beratungsstunde, ein Produkt. Fügen Sie diesem Neujahrsgruß einen Blick zurück bei – in dem Sie nicht auf Ihr Jahr zurückblicken, sondern auf das Jahr Ihrer Kunden: Wie Ihre Kunden mit Hilfe Ihres Coachings, Ihrer Produkte, Ihrer Dienstleistungn Meilensteine geschafft haben.
  • – Verschicken Sie einen Tischkalender, in dem Sie bereits Termine eintragen, die für Ihre Kunden wichtig sind (z. B. Messe-Besuche). Aber auch Termine, an denen Sie einen Workshop anbieten oder wie wäre es mit einem Eintrag für ein Telefonat mit Ihnen, um z.B. die weitere Zusammenarbeit zu planen.

Fazit zur PR 2018

Das Jahresende stellt eine Zensur dar. Je besser und zeitiger Sie sich auf das neue Geschäftsjahr und die PR 2018 vorbereiten, umso erfolgreicher starten Sie durch. Ein Jahresplan ist die Basis für Ihr Content Marketing und die Medienarbeit. Und bringen Sie sich gleich mit einer Kundenaktion Anfang 2018 in Erinnerung.

Merken

Schlagworte: , , ,

Kommentieren