Was ist Wörterladen? Profi-Texter! Content PR Storytelling Referenzen Auftrag stellen Kontakt

Artikel-Schlagworte: „24-Std-Content“

Erfolgreiches Content Marketing mit Stories-Format

Donnerstag, 31. Januar 2019

Das Stories-Format – so gestalten Sie Stories auf Instagram, Facebook & Snapchat

Vergängliche Inhalte bringen mehr Engagement auf Instagram, Facebook oder Snapchat. Mit dem Stories-Format können Sie so in kurzer Zeit das Engagement ihrer Zielgruppe anregen. Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie eine gute Story erstellen und worauf Sie dabei achten sollten.

Stories-Format als Content Marketing Tool

Blick in den Blumen-Workshop von bloomon mit dem Stories-Format auf Instagram

Stories sind Real-Time-Content. Mit dem Stories-Format können Sie auf Instagram, Facebook und Snapchat eine aktuelles Thema spannend und authentisch aufbereiten. Diese sind jedoch „nur“ 24 Stunden sichtbar. Das ist jedoch – glaubt man den Social Media Statistiken – kein Nachteil, sondern ein Vorteil: Ihre Fans klicken vermehrt auf Ihre Stories, um zu wissen, welche Themen Sie gerade bewegen, wo Sie sich aufhalten, was Sie gerade machen. Die Angst, etwas zu verpassen, heizt den Hype um die Story-Funktion an.

Was macht das Stories-Format aus?

Sie teilen Fotos und Videos mit Ihren Fans, die Sie zu einer themenbezogenen Geschichte zusammenstellen

  • – das kann ein Video mit einer bestimmten Intention sein
  • – oder ein Bild, das Sie mit entsprechendem Text und Icons zu einer Story gestalten
  • – oder aber Sie lassen mehrere Bilder hintereinander einfließen, die in ihrer Gesamtheit eine Geschichte erzählen.

Vorteile von Story-Content:

  • – Sie erhöhen die Bekanntheit ihrer Marke
  • – liefern Botschaften in einer einfachen, verständlichen Sprache
  • – binden Kunden (Fans)
  • – generieren mehr Traffic
  • – locken Fans auf Ihre Internetseiten

So erstellen Sie eine gute Story im Stories-Format

Geschichten haben ein Thema, einen Protagonisten, einen roten Faden und eine Aussage.

Sie können mit Ihren Stories:

  • – Einen Blick hinter die Kulissen geben
  • – Visionen vermitteln
  • – Identität zeigen
  • – Mehrwert und Tipps vermitteln

5 Tipps für Ihre Story

Bleiben Sie bei allen Themen authentisch, reichern Sie Ihre Stories mit Emotionen und Humor an.Und bieten Sie Ihren Fans dabei einen Mehrwert.

Arbeiten Sie mit einem Redaktionsplan: Als Unternehmen haben Sie immer das große Ganze im Blick. Themen, mit denen Ihre Fans Ihre Marke verbinden. Wenn Sie Ihren Jahresthemenplan für die großen Themen erstellen, brechen Sie diese herunter und überlegen sich, welche Sinn machen, diese als „Story“ (zusätzlich) zu vermarkten.

Entwickeln Sie für jede Ihrer Stories ein kleines Drehbuch, um zu wissen, wie Sie Ihre Botschaft/ ihr Thema visuell aufbauen. Das ist vor allem für Snapchat wichtig, da Sie direkt aus der Kamera-Funktion heraus aufnehmen (Fotos, Film).

Nutzen Sie die Zusatzfunktionen wie Text, Sticker, Gifs etc., um Ihre Fotos oder Filme zu beschreiben. Das hilft Ihnen auch beim Drehbuch – ein Bild allein ist schön anzusehen, lässt sich aber oft erst mit Text richtig einordnen.

Servieren Sie zum richtigen Zeitpunkt Ihr Thema häppchenweise. Über „Story“ lassen sich vor allem eindimensionale Geschichten erzählen, die eine Botschaft vermitteln.

Fazit zu Stories-Format

Stories sind imagerelevante Social Media Funktionen, die Sie für Ihre Marke nicht außer Acht lassen sollten. Die einzelnen Netzwerke arbeiten verstärkt am Stories-Format und werden auch zukünftig mehr in dieses Storytelling-Tool investieren. Wichtig ist, dass Sie für Ihre Story genauso sorgfältig arbeiten wie bei Ihrem Content Marketing: Es geht um die richtigen Themen, wie sie diese erzähle und wann sie die Stories online stellen und vermarkten. Mit einem Redaktionsplan und Drehbuch haben Sie auch bei der Story-Funktion alles im Griff.

Die detaillierten Tipps inklusive Vergleichsmatrix zu Facebook, Instagram und Snapchat finden Sie in der aktuellen PR & Werbe Praxis 3/2019.

Themen aus PR & Werbe Praxis 3/2019, die Sie zusätzlich interessieren könnten

  • – Datenschutz: Gewinnspiele in Zeiten der DSGVO – das müssen Sie wissen
  • – Marketing: 3 Trends für Ihre korrekte Kundenansprache
  • – Werbebriefe: Nutzen Sie die 6 Vorzüge von Briefen, um die Aufmerksamkeit Ihrer Zielgruppe zu erhalten
  • – Mitarbeiterakquise: 5 Tipps: So gewinnen und binden Sie junge Kollegen
  • – Website: Ihr Online-Auftritt auf dem Prüfstand: So finden Sie Optimierungspotenziale
  • – Leserfrage: „Welche Möglichkeiten bietet Digital Signage für den Außenbereich?“
  • – Leserfrage: „Wie können wir sicherstellen, dass unsere E-Mails unsere Kunden erreichen?“
  • – Selbstmanagement: 3 Tipps, wie Sie 2019 Ihre Arbeit stressfreier und effizienter bewältigen