Was ist Wörterladen? Profi-Texter! Content PR Storytelling Referenzen Auftrag stellen Kontakt

Artikel-Schlagworte: „Arche Noah E.V.“

5 Geschenke, die unbedingt unter den Weihnachtsbaum müssen

Dienstag, 10. Dezember 2013

Sind Sie immer noch fieberhaft auf der Suche nach DEM passenden Weihnachtsgeschenk? Lassen Sie sich von meinen 5 Geschenk-Tipps inspirieren. Hier finden Sie stylisches, spannendes, liebevolles und etwas fürs Herz!

Tipps-Geschenke

Hier können Sie meine Geschenk-Tipps direkt bestellen:

Lenz & Leif Decken & Kissen – über den eigenen Onlineshop

mini.musik Jahres-Konzertkarte – über München Ticket

Buch Paula das Schwimmschwein – direkt über Paules Seite

Krimis der Reihe Sacer Sanguis – über den Sacer Sanguis Shop

Spenden Sie! – z.B. an Arche Noah e.V.

 

 

Öffnen Sie Ihren Spendenstrumpf für Kinder in Not

Dienstag, 27. November 2012

Bald beginnt die Adventszeit und mit ihr wieder strahlende Kinderaugen, kleine Nasen, die an den Schaufenstern kleben und Kinder, die sich ihre Lieblings-Spielsachen vom Christkind wünschen. Aber es gibt auch in Deutschland sehr viele Kinder, deren Eltern so arm sind, dass selbst die tägliche warme Mahlzeit in den Sternen steht – von einem Geschenk ganz zu schweigen. Aber auch diesen Kindern können wir helfen, mit unserem Herzen und unserem offenen Geldbeutel. Öffnen Sie aber nicht nur Ihr Herz, sondern auch ihren Spendenstrumpf für Kinder in Not.

Nie klingeln die Spendenkassen so schön wie zur Adventszeit. In den Supermärkten und Einkaufszentren steht wieder das Servicepersonal der großen Hilfsorganisationen, um die Konsumenten um eine kleine Geldspende oder eine Mitgliedschaft zu bitten. Kleine Organisationen, die ihre Spenden nicht zu 60-90% in die Administration und Werbung stecken, sondern in die Bedürftigen, bleiben oft im Verborgenen. Ein paar dieser Organisationen, die ich durch meine PR in den letzten Jahren kennen gelernt habe, möchte ich Ihnen heute ans Herz legen.

Kalker Kindermittagstisch e.V. – eine warme Mahlzeit für Kinder aus armen Verhältnissen in Köln-Kalk

Wir möchten Kindern in Köln-Kalk an jedem Wochentag ein warmes Mittagessen bereitstellen!“ Mit diesem Ziel ist Elisabeth Lorscheid im August 2009 angetreten, die Situation der Kalker-Kinder zu verbessern. Für die Mutter eines Sohnes hat jedes Kind das Recht auf sein Essen. Wenn schon nicht die eigenen Eltern dafür sorgen (können), dann hilft ihre Initiative Kalker Kindermittagstisch e.V.. Die Idee zum Kalker Kindermittagstisch e.V. reifte Elisabeth Lorscheid als der Freund eines Sohnes immer öfter bei ihnen zum Abendessen blieb, weil es zuhause nichts zu essen gab. Anderen Kindern geht es in dem sozial benachteiligten Stadtviertel mit bis zu 75% Ausländeranteil nicht anders.

Die damals arbeitslose Mutter wusste, hier muss etwas getan werden. Sie schrieb dem Kölner Oberbürgermeister, ob es möglich wäre, offiziell für die Kinder zu kochen. Die Stadt stellte ihr zwei Tage die Woche eine Küche zur Verfügung. Seit Januar 2010 kocht Elisabeth Lorscheid mit ihren Helferinnen für rund 150 Kinder täglich ein kostenfreies, warmes und gesundes Mittagessen in eigenen Räumen in der Buchforststraße 113, Köln-Kalk. Neben einem warmen Mittagessen hat sie für die großen und kleinen Sorgen ihrer Schützlinge ein offenes Ohr und versucht auch mental zu helfen, wo sie kann. Der Kalker Kindermittagstisch e.V. wird nur durch Spenden finanziert, insbesondere durch Sachspenden wie Lebensmittel, Einrichtung und mietfreie Räume. Zudem bietet das Projekt eine unkomplizierte Schuldenberatung sowie die Vermittlung und Begleitung der Jugendlichen zu ihrem Praktikumsplatz an.

Arche Noah e.V. – Hilfe und Geborgenheit für chronisch kranke Kinder

Arche Noah e.V. in der Klinik Dritter Orden in München hilft chronisch kranken Kindern. Viele Kinder kommen bereits mit großen gesundheitlicher Beeinträchtigung auf die Welt. Sie können nicht wie gesunde Kinder lachen, Geschenke auspacken und mit ihren Eltern Weihnachtslieder singen. Sondern sind ans Bett gefesselt, werden von Schläuchen versorgt und können nur hoffen, dass sich ihr Krankheitsbild irgendwann so stabilisiert, dass sie wenigstens im Kreise ihrer Familie leben dürfen.

Arche Noah e.V. kümmert sich um die ganzheitliche Betreuung der Kinder, aber auch der Eltern. Zwei Heilpädagoginnen geben den Kindern Zuwendung, Begleitung und Förderung. Auch die Eltern und Geschwister werden mit dem Schicksal nicht allein gelassen, sondern erhalten emotionale und pragmatische Unterstützung. Vor über 12 Jahren haben drei starke Frauen Arche Noah e.V. gegründet und geben seither ihr Herzblut für die Kinder und ihre Familien. Die Spenden kommen zu 100% den Kindern zugute und fließen nicht in Verwaltungskosten.

Mini.musik – Große Musik für kleine Menschen e.V. bringt kleine Kinderohren zum Klingen

Seit fünf Jahren leistet der Münchner Verein Überzeugungsarbeit in klassischer Musik. Die Profi-Musiker von mini.musik möchten ihre Liebe zu den Werken der Großen Meister und zu ihren Instrumenten an die Jüngsten weitergeben. Die Mitmachkonzerte von mini.musik sind bunte, klangvolle Erlebnisreisen, bei denen alle Sinne der drei- bis sechsjährigen angesprochen werden. Sie animieren Kinder zum eigenen Musizieren und vermitteln ihnen die große Freude am Singen, Spielen, Tanzen.

Für Kinder aus einkommensschwachen Familien bietet mini.musik immer wieder Benefizkonzerte für Familien und Kindergärten an, so dass auch diese Kinder sich mit klassischer Musik vertraut machen können und gemeinsam mit anderen Kindern ihren Alltag vergessen. Nur durch Spendengelder kann der Münchner Verein auch zukünftig Benefizkonzerte für Kinder anbieten; dazu kommt er auch gerne in andere deutsche Städte.

Ich selbst spende wie jedes Jahr an die Arche Noah e.V., ein Projekt, das mir als Mutter und Münchnerin besonders am Herzen liegt. Vielleicht entscheiden Sie sich ja auch dafür und klicken auf meinen Spenden-Button.

Gewürdigt: Ehrenamtliche Arbeit in Deutschland

Donnerstag, 10. Dezember 2009

Am Samstag war der Internationale Tag des Ehrenamts. Bereits jeder dritte Deutsche ab 14 Jahren ist in seiner Freizeit unentgeltlich in einem Verein oder einer Initiative tätig. Am 5.12. wurde nun dieses Engagement gewürdigt. Viele gemeinnützige Institutionen könnten ohne das unentgeltliche Engagement vieler Privatleute nicht existieren. Bei Spendengelder sind die Firmen großzügig, besonders, wenn noch nachhaltig PR gemacht werden kann, aber sich auch persönlich einzubringen, dazu fehlt vielen die Motivation und die Zeit.

Arche Noah e.V. hilft chronisch kranken Kindern im Dritten Orden, MünchenViele Menschen streben danach, etwas Sinnvolles im Leben zu tun. Jeden Tag morgens das Haus verlassen, um zu arbeiten und meist erst spät heimzukommen, das ist wenig erfüllend. Also suchen sich einige in ihrer knappen Freizeit ein Amt, das sie emotional berührt. Bei meinem ehemaligen Arbeitgeber habe ich als Chefredakteurin der Mitarbeiterzeitschrift einen Aufruf gestartet, um herauszufinden, welche meiner Kollegen sich sozial engagieren. Der Rücklauf war unglaublich. Besonders die Auszubildenden waren aktiv: Freiwillige Feuerwehr, Betreuung von Jugendgruppen, Vereinsarbeit.

Es gibt so viele Möglichkeiten, sich in die Gesellschaft einzubringen und die Institutionen sind mehr als dankbar und könnten ohne die freiwilligen Helfer nicht existieren.Ich selbst setze mich öffentlichkeitswirksam für Arche Noah e.V. ein. Die gemeinnützige Organisation hilft chronisch kranken Kindern in der Klinik Dritter Orden in München. Sie existiert bereits seit 10 Jahren und ist durch die Initiative zweier Frauen entstanden, einer Sozialpädagogin und ihrer Freundin, die heute das Fundraising und die ganze administrative Arbeit macht. Ohne deren Aufopferung und Antriebskraft hätte Arche Noah keine Zukunft gehabt bzw. wäre niemals gegründet worden.

Nachdem ich die beiden Frauen, Noal Imran und Hildegard Schabert über das Social Sponsoring meines ehemaligen Arbeitgebers kennen lernen durfte, hat sich eine freundschaftliche Bindung zwischen uns entwickelt. Ich war und bin beeindruckt ihrer Arbeit, die von der Liebe zu den Kindern und ihren Familien zeugt. Alle Spendengelder, die Arche Noah e.V. erhält, fließen direkt in das Gehalt der zwei Heilpädagoginnen, die die Kinder und deren Eltern im Krankenhaus betreuen. Alle anderen Helfer sind ehrenamtlich für Arche Noah e.V. tätig. Das Engagement der beiden Gründerinnen hat mich angesteckt und als sie mich vor einiger Zeit baten, sie in ihrer Öffentlichkeitsarbeit zu unterstützen, habe ich nicht überlegen müssen. Seitdem mache ich die PR-Arbeit für Arche Noah e.V., eine Arbeit, die mir sehr viel bedeutet.

Sind Sie ehrenamtlich in einem Verein oder einer Organisation tätig? Es gibt in ihrer näheren Umgebung sicher Einrichtungen, die Ihr fachliches Wissen oder Ihre Fähigkeiten zu schätzen wissen. Über eine Spende würden sich die Institutionen zusätzlich freuen.

Weihnachtsgrüße und Spendenaktion

Donnerstag, 1. Oktober 2009

Heute habe ich einen Newsletter von Frau Hoffmann, PR-Doktor, erhalten, in dem Sie darauf hinwies, dass Weihnachten wieder vor der Tür steht und gleich einen Leitfaden mitschickte, der Sie durch den Weihnachtsgrüße-Versandrummel führt. Also wird es auch Zeit für mich, meine Kunden darauf hinzuweisen.

Logo_ArcheNoahWas? Wie? Werden Sie jetzt sagen, noch haben wir doch einen herrlichen Spätsommer. Wie kann ich da schon wieder an Kälte, Schnee, Kerzenlicht und Lebkuchen denken? Doch Sie sollten daran denken. Denn die Weihnachtspost will erledigt werden.

Genau, Jahresendgeschäft bedeutet auch, daran zu denken, Partnern und Kunden, Dienstleistern und Mitarbeitern wieder für die gute Zusammenarbeit zu danken – in Form einer weihnachtlich gestalteten Karte. Ob im Zeitalter des Web 2.0 per eMail oder klassisch noch per Post, das bleibt Ihrem Unternehmensstil überlassen. Ich finde es immer schön, Kartengrüße per Post zu erhalten, die ich dann auf meinem Schreibtisch oder Sideboard aufstellen kann – die erste Weihnachtsdekoration bis der Baum geschmückt wird.

Neben den Weihnachtsgrüßen suchen Sie sicher auch wieder spezielle Kundengeschenke aus. Dazu wälzen Sie Werbemittel-Kataloge in verschiedenen Preiskategorien und am Ende bleiben Sie doch wieder am gleichen Dankeschön hängen: Pralinen oder ein guter Tropfen in einer netten Box sind unverfänglich und optisch passend.

Ich hätte eine Idee für Sie: Verschenken Sie dieses Jahr nichts, sondern spenden Sie den Gegenwert Ihrer Kundengeschenke an eine gemeinnützige Institution. Sie sparen sich Zeit und tun noch etwas Gutes dabei. Und die Einrichtung freut sich über den Geldsegen am Ende des Jahres. Sie werden sehen, das hinterlässt auch bei Ihren Adressaten nachhaltigere Spuren als eine Flasche Roter. Frau Hoffmann ist hierbei meiner Meinung. Auch sie freut sich, wenn sie eine Grußkarte erhält, auf der zu lesen ist, dass der Betrag für Geschenke in eine Spende geflossen ist. Vielleicht ziehen einige Ihrer Grußempfänger nach.

Sie wissen nicht, an wen Sie die Spende richten könnten?

In der Klinik Dritter Orden in München gibt es eine Einrichtung, die seit fast 10 Jahren Gutes tut. Arche Noah e.V. kümmert sich um Kinder, die durch eine chronische Krankheit von Geburt an gehandikapt sind oder sogar für immer ans Bett gefesselt bleiben. Diese Kinder verbringen einen großen Teil ihres Lebens in der Klinik. Manche haben das Glück, nach Monaten entlassen zu werden – andere aber werden die Klinik nie verlassen können. Ein Pendeln zwischen Klinikaufenthalt und ihrem Zuhause ist für viele nicht vermeidbar.

Für diese Kinder und ihre oft verzweifelten Eltern ist Arche Noah e.V. ein Segen. Der Verein schenkt ihnen Zeit und Raum. Zeit für Zuwendung, Begleitung, Unterstützung und Förderung. Raum für den gemeinsamen Rückzug mit ihren Eltern und Geschwistern. Derzeit betreuen zwei Heilpädagoginnen die chronisch kranken Kinder und sind auch den Eltern eine emotionale Stütze. In den letzten 10 Jahren konnten sie bisher 300 Familien begleiten. 300 einzigartige Schicksale – existenzielle Krisen, mit sich wiederholenden Themen in individuellen Variationen von Angst, Unsicherheit und Schmerz.
Mit Ihrer Unterstützung sichern Sie weiterhin deren Engagement. Sie unterstützen damit eine deutsche Einrichtung, die ihre Spendengelder zu 100%  in die professionelle Begleitung der Familien und ihrer schwerkranken Kinder steckt und zu 0% in die Verwaltung.

Ich weiß sicher, mein Geld wird auch dieses Jahr dort wieder gebraucht. Eine nette Weihnachtskarte können Sie trotzdem noch von mir erwarten!