Was ist Wörterladen? Profi-Texter! Content PR Storytelling Referenzen Auftrag stellen Kontakt

Artikel-Schlagworte: „Crowdfunding“

PR-Tipps: 5 Tipps für Google+ und PR für Ihr Crowdfunding-Projekt

Dienstag, 4. Februar 2014

Google+ wird immer beliebter, noch liegt das Soziale Netzwerk von der Nutzerzahl weit hinter Facebook zurück, doch wächst es sehr schnell, zudem nutzen viel den Google+Stream, um sich auf dem Laufenden zu halten. Also, nichts wie ran an das Soziale Netzwerk. Sie wissen aber nicht so recht, wie Sie sich bei Google+ idealerweise präsentieren? Dank meiner 5 konkreten Beispiele ist das für Sie keine Frage mehr. Lesen Sie außerdem in meinem Blogbeitrag, wie Sie für Ihr Crowdfunding-Projekt PR machen.

Zeigen Sie sich richtig: 5 Tipps von Google+-Profis aus der Tourismusbranche helfen Ihnen

Mit Fotos und Status-Updates hält das Hotel Domspitzen die eigenen Fans über sämtliche Renovierungen auf dem Laufenden. Ergebnis: Fans und Gäste sind begeistert!

Mit Fotos und Status-Updates hält das Hotel
Domspitzen die eigenen Fans über sämtliche
Renovierungen auf dem Laufenden. Ergebnis:
Fans und Gäste sind begeistert!

Google+ ist für viele Unternehmen noch immer Neuland. Entsprechend groß ist die Unsicherheit, wie die Firma sich dort präsentiert. In der PRPraxis habe ich für Sie 5 Tipps zusammengestellt, die ich anhand von Best-Practice-Beispielen veranschauliche.

1. Tipp: Werten Sie Ihr Google+-Profil mit attraktiven Bildern auf
2. Tipp: Setzen Sie Ihre Themen breit an
3. Tipp: In der Kürze liegt die Würze
4. Tipp: Machen Sie öfter mal einen Hangout On Air
5. Tipp 5: Nutzen Sie Google+ Local für Ihr lokales Business

EXTRA-TIPP: Um mit Ihrem Post in die Google-Suche zu gelangen, versehen Sie diesen mit #Hashtags. Platzieren Sie diese entweder an passender Stelle im Fließtext oder setzen Sie sie einfach hinter den Post.

Details zu meinen 5 Tipps und die Best-Practice-Beispiele finden Sie in der aktuellen PRPraxis 3/2014.

Kein Crowdfunding-Projekt ohne Online-PR

Letzte Woche stellte ich Ihnen Crowdfunding als probates Mittel zur Finanzierung von Projekten aus dem Non-Profit- oder dem kulturellen Bereich vor. Sie finden den kompletten Beitrag auf der Website der „PRPraxis“ (www.prpraxis.de) im geschlossenen Abonnentenbereich. Hieran anknüpfend erkläre ich Ihnen in 6 Schritten die Möglichkeit, Ihr Crowdfunding-Projekt durch Online-PR zu pushen.

Ein wichtiger Multiplikator ist dabei Ihr Netzwerk. Das erreichen Sie wahrscheinlich über Ihre Website, Ihren Blog, Newsletter und Ihre Facebook- Seite. Posten Sie zusätzlich in Ihren Communitys und Foren, veröffentlichen Sie Ihre Pressemeldungen auf den Newsseiten und in Presseportalen.

Meine 6 Tipps lesen Sie in der aktuellen PRPraxis 3/2014.

Themen, die Sie zusätzlich interessieren könnten

1. Mit einem personalisierten Print-Mailing erreichen Sie Neu- und Bestandskunden
2. Wohlwollen schützt vor Schaden nicht: Sichern Sie Ihr Sponsoring rechtlich ab
3. Presseveranstaltung: So füllen Sie Ihre Moderatorenrolle perfekt aus
4. Öffentlichkeitsarbeit: Machen Sie Ihr Vereinsfest zum Anziehungspunkt
5. Handeln Sie geschickt: Wandeln Sie kritische Kundenstimmen in positive Bewertungen um

PRPraxis – hautnah an PR-Themen, die Sie interessieren

Möchten Sie sich in PR, Marketing und Social Media weiterbilden? Dann bestellen Sie sich PRPraxis alle zwei Wochen ins Haus. PRPraxis ist das Ratgeber-Magazin für die PR-Branche. Dort finden Sie Ideen, Anleitungen und Konzepte rund um Ihre Öffentlichkeitsarbeit. News, Trends, Experten-Tipps und aktuelle Rechts-Tipps ergänzen das Informationsangebot online. Das Redaktionsteam der PRPraxis erklärt ihnen ganz konkret, wie Sie Ihre Presse- und Öffentlichkeitsarbeit effizienter, schneller und erfolgreicher gestalten können.

PR-Tipps: Starten Sie kreativ ins neue Jahr

Donnerstag, 23. Januar 2014

Haben Sie sich schon einmal überlegt, wie Sie das ein oder andere Projekt finanziert bekommen? Warum nicht mit Ihren Fans? Crowdfunding macht es möglich, es ist eine innovative und kreative Form, der „Geldbeschaffung“. Gleichzeitig können Sie damit Ihr Vorhaben bereits medienwirksam vorstellen. Kreativ müssen Sie auch werden, wenn Sie (wiederkehrende) Themen für Ihre Leser attraktiv aufbereiten möchten. Da hilft Ihnen die Osborne Methode – richtig angewandt, gibt sie Ihnen Ansätze für mindestens 10 Artikel pro Thema. Probieren Sie es aus!

Screenshot-MuseuminMotionCrowdfunding: Gewinnen Sie Ihre Fans als Finanzierungshelfer

Crowdfunding gibt vor allem jungen Firmen, Vereinen und Kreativen die Möglichkeit, ihren Traum wahr werden zu lassen.Nutzen Sie dazu Plattformen wie Startnext (www.startnext.de), Pling (www.pling.de) oder Kickstarter (www.kickstarter.com), um Ihr Crowdfunding- Projekt vorzustellen und darüber Geld für die Realisierung zu sammeln.

Ein weiterer Vorteil: Sie erhalten auch Feedback von Ihren Geldgebern. Gemeinsam entwickeln Sie so Ihr Projekt weiter. Aber Achtung! Sie haben bei allen Plattformen nur 3 Monate Zeit, um die Gesamtsumme für Ihr Projekt zu sammeln! Schaffen Sie das in dem Zeitraum nicht, fallen die Gelder wieder an die einzelnen Spender zurück.

Wie Sie sich am besten auf den Plattformen präsentieren und die PR dazu machen, das erfahren Sie anhand von Best-Practice-Beispielen in der aktuellen PRPraxis 2/2014

Themen attraktiv aufbereiten – mit der Osborn-Methode

Als PR-Verantwortlicher stehen Sie vor der Herausforderung, kreative Ideen entwickeln zu müssen – sei es für die Website, den Newsletter, das nächste Event oder die Kundenzeitschrift. Hilfreich sind in diesem Fall Kreativitätstechniken wie die Osborn-Methode.

Nehmen Sie sich ca. 40 Minuten Zeit, um das Thema anhand der Osborn-Methode aufzuschlüsseln und einen kreativen Ansatz für Ihre „Vermarktung“/ ihren Artikel zu finden – indem Sie das Thema

  1. assoziieren
  2. vergrößern
  3. verkleinern
  4. ins Gegenteil verkehren
  5. anpassen
  6. kombinieren/vernetzen

Wie Sie das am besten machen, zeige ich Ihnen anhand eines Beispiels in der aktuellen PRPraxis 2/2014.

Themen, die Sie zusätzlich interessieren könnten

  1. Firmenveranstaltung: So kommen Sie allen Anzeige- und Genehmigungspflichten spielend nach
  2. Tracking-Tools datenschutzkonform nutzen
  3. 10 Blog-Ideen für ein unverwechselbares Profil
  4. Evaluation: Wissen, was Ihre Pressearbeit wert ist

PRPraxis – hautnah an PR-Themen, die Sie interessieren

Möchten Sie sich in PR, Marketing und Social Media weiterbilden? Dann bestellen Sie sich PRPraxis alle zwei Wochen ins Haus. PRPraxis ist das Ratgeber-Magazin für die PR-Branche. Dort finden Sie Ideen, Anleitungen und Konzepte rund um Ihre Öffentlichkeitsarbeit. News, Trends, Experten-Tipps und aktuelle Rechts-Tipps ergänzen das Informationsangebot online. Das Redaktionsteam der PRPraxis erklärt ihnen ganz konkret, wie Sie Ihre Presse- und Öffentlichkeitsarbeit effizienter, schneller und erfolgreicher gestalten können.

Spenden, die ankommen – Sponsoringideen für kleines Budget

Dienstag, 19. November 2013

Am Ende des Jahres sitzt unser Geldbeutel nicht nur für Geschenke besonders locker, sondern auch für Spenden. Als Unternehmer möchten wir Organisationen etwas von dem Erfolg zurückgeben, den wir in diesem Jahr hatten. Viele Vereine und Institutionen sind genau auf diese Wohltätigkeit angewiesen. Auch kleine Unternehmen, die keinen großen Spendentopf besitzen, können z.B. regionalen Organisationen mit einer Spende unter die Arme greifen – für ein nachbarschaftliches Miteinander.

schulengel-logo_cmyk_pfadeSie spenden traditionell am Ende des Jahres eine Summe x? Sie möchten etwas Gutes tun und eine Organisation unterstützen, wissen aber nicht welche? Dann erhalten Sie hier ein paar Ideen, wie Sie die richtige Organisation für sich finden. Vor allem kleine, regionale Institutionen und Vereine, finden sich nur mit Mühe bei einer Internetrecherche. Dabei sind gerade dort Ihre Spenden gut aufgehoben, denn sie fließen nicht in Werbung und Verwaltung, sondern direkt dorthin, wo sie gebraucht werden. Zwei Plattformen, auf denen sich gemeinnützige Organisationen oder Vereine finden, möchte ich Ihnen heute vorstellen.

Schulengel – eine Charity-Shopping-Plattform für Bildungseinrichtungen
Schulengel ist Deutschlands erstes aktives Spendennetzwerk im Bildungsbereich. Als Unternehmen können Sie sich für Ihre Wunscheinrichtung stark machen und unkompliziert wertvolle Hilfe vor Ort leisten. Entweder, indem Sie direkt spenden oder bei jedem Ihrer Einkauf über eines der Partnershops ein Prozentsatz der Bestellsumme als Prämie der Einrichtung gut geschrieben wird.

  • Geschäftsausstattung kaufen: Indem Sie zukünftig Ihre Geschäftsausstattung über Schulengel kaufen, können Sie eine Einrichtung Ihrer Wahl bei jedem Ihrer Bestellungen unterstützen. Dazu legen Sie sich ein Login an und verlinken Ihr Profil mit dem der Wunschorganisation. So wird jeder Ihrer Käufer der Einrichtung zugeordnet. Dazu wählen Sie aus 1.100 Partnershops aus, die Dankeschön-Prämien zahlen für z.B. Ihre Reise- und Mietwagenbuchungen sowie beispielsweise Ihre Büromaterial-, Briefmarken- oder Kaffeebestellungen.
  • Helfen mit einer Direktspende: Sie nehmen gern den direkten Weg? Mit Hilfe des gemeinnützigen Partnerportals donare.de können Sie Ihr Wunschprojekt oder Ihre Wunscheinrichtung einfach und bequem auch mit Direktspenden per Lastschrift oder Kreditkarte unterstützen. Der Vorteil: 100% der Spenden gehen an Ihre Wunscheinrichtung. Schulengel.de kommuniziert Ihre Spendenaktivitäten und sorgt damit für Aufmerksamkeit.

Geeignete Einrichtung finden – auf schulengel.de oder Crowdfunding-Plattformen

Sie möchten eine Einrichtung längerfristig unterstützen? Dann suchen Sie die passende über Schulengel aus, z.B. über die Kategorien wie Kinder/ Jungendhilfe, Bildungsprojekte etc. oder eben Ihre Postleitzahl. Das ermöglicht Ihnen auch zukünftig gemeinsame Aktivitäten mit dieser Organisation durchzuführen. Eine weitere Möglichkeit, eine passende Organisation zu finden, sind Crowdfundingplattformen. Auf startnext z.B. können Sie entweder einzelne Projekte mit finanzieren und teilen sich den PR-Kuchen mit anderen, meist Privatpersonen. Oder Sie suchen dort nach attraktiven Projekten, die Sie unterstützen können. Crowdfunding gibt vor allem jungen Firmen, Vereinen und Kreativen die Möglichkeit, ihren Traum wahr werden zu lassen. Ideen können finanziert und bereits Kunden dafür geworben werden. Dabei nutzen die Projektinitiatoren vorwiegend ihr eigenes Netzwerk, um auf ihr Projekt aufmerksam zu machen. Aber auch die Community auf den Crowdfunding Plattformen. Sollten Sie also lieber Sponsor für Start-ups oder spezielle Projekte aus Kunst, Kultur, Musik, aber auch Bildung, Umwelt werden, ist startnext.de für Sie interessant. Dort können Sie auch in Kategorien nach spannenden Organisationen suchen. Nach der Crowdfunding-Projektphase benötigen diese Ideen auch weiterhin Finanzspritzen, die sich gut in der eigenen Sponsoring-Vermarktung machen. Zudem können Sie sich als Gönner auch oft in die Entstehungsfindung einbringen. Ich selbst spende wie jedes Jahr an die Arche Noah e.V., ein Projekt, das mir als Mutter und Münchnerin besonders am Herzen liegt. Vielleicht entscheiden Sie sich ja auch dafür und klicken auf meinen Spenden-Button. Und schulengel.de nutze ich für meine Einkäufe, die unserer Mittagsbetreuung an der Guardini Grundschule zugute kommt. Mit den Spendengeldern können wir die Krippen- und Kindergarten-Kinder kreative fördern.