Was ist Wörterladen? Profi-Texter! Content PR Storytelling Referenzen Auftrag stellen Kontakt

Artikel-Schlagworte: „Weihnachten“

Tipps für Ihre Weihnachtsgrüße an Kunden

Mittwoch, 8. November 2017

Gerade in den Weihnachtsgrüßen an Kunden gewinnt vorallem die Nostalgie

Alle Jahre wieder ist sie plötzlich da, die Weihnachtszeit. Und mit ihr die Frage: Wie bedanke ich mich bei meinen Kunden für die gute Zusammenarbeit 2017. In den letzten Jahren habe ich auf meinem Blog immer wieder Anregungen zu kreativer Kundenkommunikation gegeben. Lesen Sie jetzt meine Tipps für Ihre Weihnachtsgrüße an Kunden.

Weihnachtsgrüße 2016 von Wörterladen

Weihnachtsgrüße an Kunden brauchen nicht nur ein weihnachtliches Motiv, sondern einen übnerzeugenden Inhalt.

Machen Sie sich jetzt Gedanken zu Weihnachtsgrüßen an Ihre Kunden. Lieben Sie den klassischen Weg und verschicken immer noch gerne Weihnachtskarten? Dann sollten Sie jetzt Motiv und Spruch auswählen, um rechtzeitig Ihre Weihnachtskarten von der Druckerei zurückzubekommen. Drei Tipps, wie Sie Ihre Kundenkommunikation zum Ende des Jahres nachhaltig begleiten.

Inhalt gestalten für Weihnachtsgrüße an Kunden, die ankommen

Ob klassische Weihnachtskarte oder Weihnachtsgrüße per E-Mail – auf den Inhalt kommt es an.

Vor zwei Jahren habe ich Ihnen in einem Blogbeitrag sechs Ansätze vorgestellt für Weihnachtsgrüße an Kunden, die ankommen. Sie zeugen von Herzlichkeit, verbreiten Wärme und bleiben nachhaltig in Erinnerung.

  • – Weihnachten mit Kinderaugen – was ist Ihre schönste Erinnerung an Weihnachten?
  • – Weihnachten international – wie feiern andere Nationen, in denen Sie beispielsweise tätig sind Weihnachten?
  • – Ihr erster Weihnachtsgruß – haben Sie die erste Weihnachtskarte an Sie und Ihr Unternehmen noch aufgehoben?
  • – Verbreiten Sie mit Ihrem Weihnachtsgruß gute Wünsche – am besten Wünsche, die Ihr Zusammenarbeit mit den Kunden stärken.
  • – Lassen Sie große Zitate in Ihre Weihnachtsgrüße an Kunden einfließen.

Die detaillierten Ideen mit Beispielformulierungen finden Sie in meinem Beitrag Weihnachtsgrüße verfassen – kreativ und nachhaltig.

Mit der Digitalisierung haben sich Ihre Kommunikationskanäle vervielfacht. Webseitenbesucher, Fans erreichen Sie nicht mehr mit einer Weihnachtskarte oder E-Mail. Für diese habe ich weitere Ideen im Beitrag Weihnachtsgrüße, die ankommen.

Verbinden Sie Ihre Weihnachtsgrüße an Kunden mit einer Spendenaktion

Kennen Sie den Film Verrückte Weihnachten mit Jamie Lee Curtis? Ich liebe diesen Film und habe ihn mir gestern – als Einstimmung auf die kommende Weihnachtszeit – angeschaut. Ein Ehepaar in einem amerikanischen Vorort möchte dieses Jahr Weihnachten ausfallen lassen und das Geld lieber in eine Kreuzfahrt in die Karibik investieren. Da haben sie aber die Rechnung ohne die Nachbarn gemacht. Was aber in diesem Film sichtbar wird: Wie viele Mitmenschen, ob von der Polizei, Chöre oder Kinder von Haus zu Haus gehen, um Spenden für Arme und Bedürftige zu sammeln. Die Geldbeutel sitzen in der Weihnachtszeit lockerer und unser Herz öffnet sich für die Bedürfnisse der anderen.

Öffnen auch Sie Ihren gefüllten Geldbeutel und ihr großes Herz und tauschen Sie 2017 ihre Kundengeschenke gegen eine Spende. Es gibt auch bei Ihnen sicher einige regionale Organisationen, bei denen Ihre Spende zu 100 Prozent den Bedürftigen zugute kommt und nicht nur in der Verwaltung verschwindet. Hilfsorganisationen finden Sie bei einer Recherche über Google oder auf Charity-Portalen.

  • – Geben Sie bei Google „Soziale Einrichtungen in „Ihrer Stadt“ ein. Viele Städte besitzen Datenbanken, in denen sich soziale Einrichtungen eintragen können.
  • – Fragen Sie außerdem Ihr Netzwerk (Kunden, Partner, Mitarbeiter, Familie, Freunde), ob sie eine soziale Einrichtung in Ihrer Stadt kennen, die zu Ihnen passen könnte. Geben Sie bereits vor, für welche Zielgruppe sie sich einsetzen soll.
  • – Suchen Sie auf Charity-Portalen wie helpdirect.org, charity-label.de oder beim Deutschen Spenderrat nach passenden Organisationen.

Verbinden Sie Ihre Spendenaktion mit einer Mitarbeiteraktion. Stellen Sie in der Kantine oder im Eingangsbereich eine Spendenbox auf und fordern Sie in Ihren internen Medien auf, sich an der Spendenaktion zu beteiligen. Lassen Sie die Aktion an Ihrer Weihnachtsfeier enden.

Verschieben Sie Ihre Weihnachtsgrüße an Kunden ins neue Jahr

In der Weihnachtszeit kumulieren die Grüße – Ihre Kunden erhalten von allen Seiten ein paar nette Zeilen. Entzerren Sie die Weihnachtskommunikation und schicken Sie im neuen Jahr

  • – eine gedruckte Karte mit einem motivierenden Text für 2018,
  • – und weisen Sie subtil auf Trends, Neuerungen in Ihrem eigenen Unternehmen hin und
  • – lassen Sie ein kleines Give-away Ihre Worte unterstreichen – z.B. einen grünen Tee in einem attraktiven Teebeutel oder einem prickelnden Brausepulver für einen erfrischenden Start ins neue Jahr.
  • – Verschicken Sie einen Neujahrsrabatt, der natürlich noch im Januar eingelöst werden muss, oder
  • – einen Kalender, in dem die wichtigsten Firmentermine von Ihnen schon markiert sind.

Weihnachtsgrüße an Kunden gehören zur Kundenkommunikation. Sie zeigen Herz, Zwischenmenschlichkeit und Achtsamkeit. Aber: Sie bedürfen einer gewissen Vorbereitungszeit und Kreativität. Damit sie bei Ihren Kunden ankommen und positiv im Gedächtnis bleiben.

Merken

Kundenkommunikation zu Weihnachten 2017

Mittwoch, 9. August 2017

Nutzen Sie das Sommerloch, um Ihre Weihnachtsgrüße für Kunden, Partner und Mitarbeiter vorzubereiten

Sommer, Sonne, heiße Temperaturen. Wer denkt denn da an Weihnachten? Sie, sollten das tun. Warum? Während des Sommerlochs haben Sie die Zeit und die Muse, sich Gedanken zur Kundenkommunikation für Weihnachten zu machen. Ganz stressfrei. Ich habe Ihnen ein paar heiße Denkanstöße zusammengestellt.

Kundenkommunikation zur Weihnachtszeit

Gibt es in ihrer Familie ein spezielles Weihnachtsrezept? Verraten Sie es ihren Kunden!

Die Vorweihnachtszeit ist die intensivste Zeit der Kundenpflege. Starten Sie also bereits jetzt mit der Planung dazu. Dann haben Sie gute Chancen, Ihre Kunden mit originellen Weihnachtskarten, ausgefallenen Geschenken oder passenden Charity-Aktionen auch weiterhin an ihr Unternehmen zu binden. Und vergessen Sie dabei auch nicht, ihren Mitarbeitern und Facebook-Fans gebührend für deren Engagement zu danken.

Für die Wertschätzung: Originelle Briefe und PostsLassen Sie den üblichen Weihnachtsgruß dieses Jahr in der Schublade und machen Sie kreativ von sich reden – auch auf Facebook & Co.

  • – Machen Sie doch mal einen Weihnachts-Countdown auf Facebook. Und plaudern Sie aus dem Nähkästchen, wie bei ihnen zur Adventszeit gearbeitet wird:
    • – Deko am Schreibtisch
    • – Wichtelgeschenke
    • – wen Sie mit Spenden/ Aktionen unterstützen (bitte Beweisfotos!!)
  • – Anstatt einem virtuellen Adventskalender machen Sie ein Weihnachtsgewinnspiel zu den Adventswochenenden.
  • – Lassen Sie Ihre Mitarbeiter die Weihnachtsgrüße formulieren und mit Bild auf Facebook posten. So lernen Ihre Fans die Gesichter hinter ihrem Unternehmen gleich mal kennen.
  • – Machen Sie einen virtuellen Weihnachtsgruß und stellen diesen mit einem Dankeschön auf Ihre Webseite. Was meinen Sie, wie überrascht Ihre Kunden sind, wenn Sie Ihre Seite besuchen!
  • Verschicken Sie einen Weihnachtsgruß (Brief, Karte, E-Mail) mit Persönlichkeit. Versüßen Sie die Vorweihnachtszeit mit einem leckeren Rezept aus Ihren Kindertagen – von der Großmutter oder eines aus Ihrer Heimat.

Zur Kundenbindung: Weihnachtsgeschenke mit Mehrwert

Weihnachtsgeschenke sollten immer etwas mit ihrem Unternehmen, Ihren Produkten oder Ihren Dienstleistungen zu tun haben – dann verbinden Ihre Kunden diese mit ihnen. Egal, wofür Sie sich entscheiden – und sei es nur die obligatorische Flasche Wein – ihr Geschenk sollte liebevoll ausgesucht, optisch wertig und sowohl für Frauen als auch Männer gleichermaßen attraktiv sein.

  • – Achten Sie auf Produkte „Made in Germany“ – es gibt viele kleine Manufakturen, die z.B. praktische Accessoires herstellen, die auch das Auge erfreuen.
  • – Machen Sie einen Jahreskalender – diesen haben ihre Kunden das ganze Jahr im Blick. Motive für ihren Kalender könnten sein:
    • – Ihre persönlich schönsten Ecken der Stadt Ihres Unternehmenssitzes
    • – Die schönsten Ausflugsziele aus der Region, in der Ihr Unternehmen angesiedelt ist
    • – Bilder aus Ihrem Unternehmen – künstlerisch verzerrt, neu interpretiert
  • – Erstellen Sie einen individuellen Reiseführer von Ihrer Stadt – mit Tipps von Ihren Mitarbeitern zu Restaurants, Kulturveranstaltungen, Wanderungen etc.

Für das gute Gefühl: Charity-Aktion mit den Mitarbeitern!

Es ist einfach, kurz den Geldbeutel zu öffnen und am Ende des Jahres einer gemeinnützigen Organisation einen Scheck auszustellen. Machen Sie mehr aus ihrer Spende. Erleben Sie gemeinsam mit ihren Mitarbeitern, was es bedeutet, Gutes zu tun.

Überlegen Sie, wie Sie sich als Unternehmen einbringen können, um gemeinnützigen Einrichtungen, Kindergärten, Seniorenheimen, die Tafel etc. zu unterstützen. Entweder mit ihrem Wissen oder ihren Händen und denen ihrer Mitarbeiter. Es gibt viele Menschen, die gerade zur Weihnachtszeit die Einsamkeit spüren. Lassen Sie diese glücklich sein:

  • – Laden Sie Senioren ein, gemeinsam mit ihnen eine Kulturveranstaltung zu besuchen, den Zoo oder einfach nur den Weihnachtsmarkt.
  • – Stiften Sie im Seniorenheim einen Weihnachtsmarkt – mit einem kleinen Krippenspiel oder einem Leseabend.
  • – Verschönern Sie das Obdachlosenasyl und packen Sie dort mit an – z.B. bei der Essensausgabe. Veranstalten Sie zusätzlich einen Lese- und Singabend.

Es gibt viele Ideen, die andere in ihrer Umgebung glücklich machen. Das gemeinsame Erlebnis schweißt Sie auch als Team zusammen. Setzen Sie sich mit ihren Mitarbeitern an einen Tisch und entwickeln Sie gute Taten, die Sie als Team vollbringen möchten.

Für die Motivation: Feiern mit den Mitarbeitern

Nicht nur die Kundenkommunikation zu Weihnachten 2017 ist wichtig, auch die zu den Mitarbeitern. Eine Weihnachtsfeier ist der krönende Abschluss des Jahres und ein Dankeschön an ihre Mitarbeiter für deren Einsatz! Lassen Sie dieses Mal den obligatorischen Restaurantbesuch aus und überlegen sich einen Event, der den Teamgeist stärkt und nachhaltig in Erinnerung bleibt:

  • – Gemeinsam kochen und essen – bei einem spannenden Kochkurs. Stellen Sie sich dabei die Kochkurs-Inhalte selbst zusammen und besprechen Sie Ihre Ideen mit der Kochschule. Diese sollte ein schönes Ambiente für das anschließende gemeinsame Essen besitzen.
  • – Brauen Sie ihr eigenes Bier oder stellen Sie ihren eigenen Käse her. Wenn Sie das frühzeitig planen – z.B. schon für November, haben Sie gleich noch originelle Geschenke für Ihre Kunden.
  • – Machen Sie doch mal eine gemeinsame Seightseeing-Tour durch Ihre Stadt. In der eigenen kennt man sich meist nicht so gut aus. In vielen Städten gibt es alternative Touren zur klassischen Stadtbesichtigung. Im Anschluss können Sie noch den Weihnachtsmarkt besuchen. Vielleicht hat ja auch ein Mitarbeiter Lust, Sie zu führen.

Sie sehen, es gibt trotz jährlich wiederkehrender Weihnachts-Planung immer noch genügend neue Ideen, mit denen Sie Einrichtungen, Kunden und Ihre Mitarbeiter beglücken. Also, legen Sie gleich los mit der Kundenkommunikation zu Weihnachten 2017. Aber vergessen Sie auch nicht die Mitarbeiter!

Merken

Fröhliche Weihnachten!

Mittwoch, 21. Dezember 2016

Weihnachtsgrüße 2016 von Wörterladen

Liebe Blogleserinnen und Blogleser,
die Hektik des Jahres kommt zur Ruhe und macht anderen Sinneseindrücken Platz. Wir hören Weihnachtsglöckchen anstatt Verkehrslärm, riechen Plätzchenduft und genießen die letzten Adventstage bis Weihnachten in unserem eigenen Rhythmus.

Ich wünsche Ihnen einen ruhigen, sinnlichen Weihnachtsabend
und genügend freie Zeit zwischen den Jahren für die Dinge, die Sie
lieben. Halten Sie in entspannten Momenten inne und denken Sie
an die Menschen, die Sie durch das Jahr begleitet haben.

Für Wörterladen geht ein turbulentes, kreatives, aber auch
anstrengendes Jahr zuende. Gemeinsam mit meinen Kunden
habe ich neue Kunden aufgetan, Blogs und Magazine erobert,
Redaktionskontakte geknüpft und spannende Ideen entwickelt.

Für 2017 stehen wieder neue Herausforderungen an, auf die
ich mich gemeinsam mit meinen Kunden freue.

Fröhliche Weihnachten

Ihre Annabelle Meinhold

 

 

 

Geschenkideen für Weihnachten – meine Favoriten

Mittwoch, 23. November 2016

4 Dinge, die unbedingt unter dem Weihnachtsbaum liegen sollten

In einem Monat ist Weihnachten – da wird es Zeit, sich Gedanken über die Geschenke zu machen. Mein Tipp: Wenn Sie bereits im Sommer auf schöne Geschenkideen stoßen, behalten Sie das Geschenk im Hinterkopf, fotografieren Sie es bei Ihrem Stadtbummel Ihr Facoriten oder legen Sie die Internetfunde auf Wiedervorlage. Vier Dinge, die unter meinem Weihnachtsbaum liegen werden, stelle ich Ihnen kurz vor.

Geschenkideen für Weihnachten

Es müssen nicht immer die teueren geschenke sein, die unsere Herzen höher schlagen lassen. Vielmehr sind es Ideen abseits des Üblichen. Geschenke, die ein Statement abgeben, die mit Liebe und Humor geschenkt werden und zeigen, dass jemand sich Gedanken gemacht hat.

Geschenkidee 1: Beswingte Abenteuer für die ganze Familie – Jazz-CDs mit Matze

Jazz ist durchaus auch etwas für Kinder. Es gibt Geschichten und Musikstücke, die einfach alterslos und zeitlos sind und Kinder wie Eltern oder Großeltern vor den CD-Player ziehen. Matze mit der blauen Tatze ist eine solche Geschichte. Sie verbindet ein spannendes Abenteuer um einen Kater, der auszieht, einen Schatz zu finden. Und zurückkommt mit dem größten Schatz, den man finden kann: Freunde. In der Fortsetzung erlebt Matze seine erste Liebe mit Katzenmädchen Mütze – eingebettet in eine rasante Fußballstory. Die Mischung aus beswingter Geschichte und Welthits der Jazzgeschichte geht in meinen Augen bestens auf. Ob im Wohnzimmer, während der Autofahrt – wer Matze erlebt, der summt oder singt automatisch mit! Probieren Sie es aus!

Beziehbar über nasswetter music group für 14,99 €

Geschenkidee 2: Schmuckes Kleinod – edle Armbänder und Ketten von Die Halsbandaffaire

Schuhe, Taschen und Schmuck – wir Frauen können nie genug davon bekommen. Und gerade an Weihnachten lassen wir uns gerne auch etwas kostspieligeres schenken. Sehnsüchte stillt die Schmuckexpertin Christiane Scharrer-Sieb mit ihrem Onlineshop und Münchner Ladengeschäft Die Halsbandaffaire. Dort verkauft sie nicht nur antike und moderne Schmuckunikate, sondern kreiert mit ihrem Team wundervolle Armbänder, Ketten und Ohrringe. Ich durfte einmal in ihr Schmuckatelier schauen und in den unzähligen Farben der Edelsteine schwelgen.

Das Fancy-Armband in der Wunschfarbe ist beziehbar über den Onlineshop Die Halsbandaffaire für 129,00 €

Geschenkidee 3: Bringt den Sommer zurück – Brasilianisch, jazzige Klänge von Chop Gelado

Letztes Jahr beglückte Saxophonist und Arrangeur Tom Reinbrecht die Jazz-Welt mit seinem Album “The Duo”. Im Sommer hat er sein zweites Projekt zum Abschluss gebracht: Places / Faces / Traces – das erste Album seiner Band Chop Chelado. Chop Chelado bedeutet im Brasilianischen ‘kühl Gezapftes’. Frisch und anregend und voller Poesie ist die Musik der Band – sie bringt die Sonne und Wärme des Sommers in unsere Herzen. Die Musikstile Latin Jazz, Pop und Soul verschmelzen perfekt in den Stücken und Songs. Die samtige Stimme Paolo Alves gewürzt mit lateinamerikanischen funky Grooves aus den Körpern von Tom Reinbrechts Saxophon sowie Piano, Bass und Drums bringt Brasilien nach Deutschlanden; entstanden sind Musikstücke voller Liebe, Sehnsüchte, Leidenschaften und Leben.

Beziehbar direkt über Chop Gelado für 16,99 €

Geschenkidee 4: Brandneu, spannend und extrem aktuell – Knorrs neuester Thriller

Highlands unter Strom ist der neueste Thriller – im Doppelband – von Kultautor Albert Knorr. Für seine neueste Geschichte rund um Elektroautos und erneuerbare Energie hat sich Knorr noch zwei Mitschreiber geholt: Marlen Raab und Thorsten Michel. Zu dritt haben sie einen Thriller entwickelt, der sowohl emotional packt als auch humorvoll das hochaktuelle und brisante Thema beleuchtet. Lesen Sie unbedingt den vorbildlich recherchierten Wissenschafts- oder Umweltthriller.

Und darum geht es: Wien 1975 – Terroristen stürmen die OPEC-Zentrale und verhindern den geplanten Ausstieg aus dem Ölzeitalter. Die Hintermänner von damals sind auch heute noch im Geschäft. Mit der Macht ihrer Konzerne bekämpfen sie erneuerbare Energien und Elektroautos. Zeit, dass wir den Spieß umdrehen. Na? Hat der Thriller Sie schon gepackt?

Beziehbar über Albert Knorr – Doppelband für 29,95 €

Öffnen Sie Ihren Spendenstrumpf für Kinder in Not

Freitag, 10. Dezember 2010

Was ist das größte Geschenk zu Weihnachten? Sicher nicht die Jahreskarte für den Fußballverein oder ein neuer Brillantring, sondern das Lachen von Kinder – und zwar aller Kinder. Nicht nur derer, die gesund sind und gut versorgt sind in der eigenen Familie, sondern auch derer, die krank sind, arm oder deren Leben bedroht ist. Gerade vor Weihnachten sind unsere Herzen für alle Kinder und Menschen dieser Welt und für deren Schicksal offen – und auch unser Geldbeutel sollte das sein. Denn ohne private Spenden gäbe es für viele Menschen kein Morgen mehr.

Der Zauber von Weihnacht ist bei uns in Deutschland überall spürbar: Petrus schickt uns Schnee, die Läden sind weihnachtlich geschmückt und unsere Wohnhäuser ähneln immer mehr einem geschmückten Christbaum. Kinderlachen klingt nun noch heller und schöner als zu anderen Zeiten. Kinderaugen leuchten, wenn der erste Schnee fällt und es aus der Stereoanlage „Kling Glöckchen klingelingeling….“ tönt, das Warten aufs Christkind und die Geschenke erfüllt ihre Herzen mit Wärme. Aber sind denn alle Kinder glücklich an Weihnachten, können alle ein wohlig warmes Zuhause genießen, Plätzchen und Tee, einen gefüllten Nikolausstrumpf und die Vorfreude auf den Weihnachtsabend?Allein in Deutschland leben über 2,5 Mio. Kinder in Armut. In einem Land, das nach der größten Wirtschaftskrise des letzten und dieses Jahrhunderts, wieder als Vorzeigestaat Europas da steht, in dem die Konjunktur brummt – nicht nur für den Einzelhandel zu Weihnachten. Aber hier können die Kinder trotz Armut wenigstens noch Lachen und Singen und ein einigermaßen normales sicheres Leben führen.Aber nicht für alle Kinder ist Weihnachten die Zeit der Freude und Geschenke, der Lieder und Gesänge, der Plätzchen und Stollen. Viele Kinder auf der ganzen Welt leben auf der Straße, werden unterdrückt, zur Kinderarbeit gezwungen oder sogar zur Arbeit an der Waffe. Wer macht sich für diese stark? Welche Lobby ergreift für diese Kinder Position, hilft ihnen, ein Kind gerechtes Leben zu führen?Menschen wie wir. Viele gemeinnützige Institutionen und Hilfsprojekte gibt es nur, weil sich Erwachsene für die Kinder stark machen, nicht Regierungen, sondern Einzelpersonen, die ihre Freizeit, ihr Geld und Ihre ganze Liebe und Ihren Glauben für die Kinder einsetzen. Drei möchte ich Ihnen ans Herz legen:

National: Die Deutsche Lebensbrücke hilft mit dem Projekt KidAiD sozial schwachen Kindern in Deutschland. Was ist das Schlimmste für ein Kind? Sicher nicht, keine Geschenke zu Weihnachten zu bekommen, sondern mit leerem Magen den Tag durchzustehen. Bei KidAiD bekommen die Kinder ein gesundes Frühstück und ein warmes Mittagessen. Zusätzlich bietet die Organisation Workshops zu Körper- und Zahnhygiene, ein Angebot an medizinischen und sozialpädagogischen Dienstleistungen, Freizeitbetreuung sowie zur Stärkung des Selbstbewusstseins Talentwettbewerbe, um verborgene Fähigkeiten zu entdecken, Theater-Musikworkshops, Bastelkurse und sportliche Aktionen.

Regional: Arche Noah e.V. in der Klinik Dritter Orden in München kümmert sich um chronisch kranke Kinder. Viele Kinder kommen bereits mit großen gesundheitlicher Beeinträchtigung auf die Welt. Sie können nicht wie gesunde Kinder lachen, Geschenke auspacken und mit ihren Eltern Weihnachtslieder singen. Sondern sind ans Bett gefesselt, werden von Schläuchen versorgt und können nur hoffen, dass sich ihr Krankheitsbild irgendwann so stabilisiert, dass sie wenigstens im Kreise ihrer Familie leben dürfen. Arche Noah e.V. kümmert sich um die ganzheitliche Betreuung der Kinder, aber auch der Eltern. Zwei Heilpädagoginnen geben den Kindern Zuwendung, Begleitung und Förderung. Auch die Eltern und Geschwister werden mit dem Schicksal nicht allein gelassen, sondern erhalten emotionale und pragmatische Unterstützung. Vor über 12 Jahren haben drei starke Frauen Arche Noah e.V. gegründet und geben seither ihr Herzblut für die Kinder und ihre Familien. Die Spenden kommen zu 100% den Kindern zugute und fließen nicht in Verwaltungskosten.

International: Wer kennt nicht BAP mit ihrem Sänger Wolfgang Niedecken. Aber wie bekannt ist, dass sich der Sänger gemeinsam mit World Vision und dem Outdoorausrüster Jack Wolfskin um Kinder in Norduganda kümmert? Ihr Hilfsprojekt Rebound gibt den Kindern aus den afrikanischen Kriegsgebieten einen kleinen Hoffnungsschimmer, in einer Welt, in der es nur um Töten oder getötet werden geht. Aufmerksam auf das Hilfsprojekt bin ich durch ein Konzert von Werner Schmidbauer geworden, der über die Situation der Kinder ein Lied getextet hat, das nicht emotionaler das gefährdete Leben der Kinder darstellen könnte: „Nach Gulu“ schildert den gefährlichen Weg der Kinder, den sie tagtäglich zurücklegen, um nachts von Soldaten überwacht in einem Zelt zu übernachten. Es ist die einzige Chance, nicht von marodierenden Milizen gefangen genommen zu werden, um gegen ihre eigenen Familien Krieg zu führen. Weihnachten ist für diese Kinder, ein Traum, den die Realität zu schnell einholt. Für sie heißt es nicht, Schneemann bauen und Plätzchen backen, sondern tagtäglich von ihren Eltern fortgerissen zu werden und den 12 km langen Marsch nach Gulu anzutreten, um auch am nächsten Tag die Sonne wieder aufgehen zu sehen.

Es gibt natürlich eine unendliche Zahl an Hilfsprojekten – national und international. In meinen Augen ist es nicht wichtig, für was und wen wir spenden, sondern zu wissen, dass unser Geld auch gut angelegt ist und nicht für Verwaltungsaufgaben ausgegeben wird.

Wer gerne spenden möchte, aber nicht weiß, für welche Hilfsorganisation, der kann sich an das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) wenden. Das Institut gibt unabhängige Auskünfte zu 350 Spendenorganisationen ohne und 270 Organisationen mit Spenden-Siegel sowie Thementipps.

Ich selbst spende wie jedes Jahr an die Arche Noah e.V., ein Projekt, das mir als Mutter und Münchnerin besonders am Herzen liegt. Vielleicht entscheiden Sie sich ja auch dafür und klicken auf meinen Spenden-Button.

Schöne Weihnachtstage!

Dienstag, 22. Dezember 2009

Ein frommer Zauber hält mich wieder.
Anbetend, staunend muss ich stehn;
es sinkt auf meine Augenlieder
ein goldner Kindertraum hernieder.
Ich fühl’s: Ein Wunder ist geschehen.

Theodor Storm

WeihnachtsgrüßeMorgen ist Weihnachten! Das Fest der Familien. Auch ich werde mich mit meiner kleinen Familie zu meinen Eltern begeben, um dort gemeinsam mit ihnen Weihnachten zu feiern. Darauf freuen wir uns schon sehr. Gemeinsam schmücke ich noch am 23.12. abends mit meiner Mutter den Weihnachtsbaum – eine Familientradition. Die Geschenke werden erst am 24.12. unter den Baum gelegt. Dann heißt es, warten. Warten aufs Christkind.

Als meine Schwester und ich noch klein waren, haben meine Eltern die Geschenk heimlich unter den Baum gelegt und dann alle Kerzen – ja, damals gab es noch brennende Kerzen am Baum – angezündet. Wir mussten währendessen vor der Tür mit unseren Omas warten, bis ein klares Glöckchen ertönte. Das Signal für uns, die Tür zu öffnen und in den weihachtlich geschmückten Raum zu stürmen. In der Hoffnung, noch einen letzten Blick aufs Christkind zu erhaschen. Mama und Papa sagten dann immer, es ist gerade zur Tür hinaus, ihr habt es knapp verpasst. Selbst der Blick raus aus dem Fenster hat leider nichts mehr gebracht. Das Christkind war schon zu den nächsten Kindern aufgebrochen.

Der Zauber unserer früheren Weihnacht erfüllt mich nun wieder – durch die Freude und den ungetrübten Glauben unseres kleinen Sohnes. Weihnachten mit seinen Augen wie früher zu erleben, ist schöner als alle Geschenke, die unter dem Baum auf mich warten.Ich wünsche Ihnen, allen meinen Kunden und Lesern, ein gesegnetes Weihnachtsfest im Kreise Ihrer eigenen Familien. Auf dass Weihnacht für Sie genauso schön und sinnerfüllt wird wie meines!