Was ist Wörterladen? Profi-Texter! Content PR Storytelling Referenzen Auftrag stellen Kontakt

Artikel-Schlagworte: „Weihnachts-PR“

Kundenkommunikation zu Weihnachten 2017

Mittwoch, 9. August 2017

Nutzen Sie das Sommerloch, um Ihre Weihnachtsgrüße für Kunden, Partner und Mitarbeiter vorzubereiten

Sommer, Sonne, heiße Temperaturen. Wer denkt denn da an Weihnachten? Sie, sollten das tun. Warum? Während des Sommerlochs haben Sie die Zeit und die Muse, sich Gedanken zur Kundenkommunikation für Weihnachten zu machen. Ganz stressfrei. Ich habe Ihnen ein paar heiße Denkanstöße zusammengestellt.

Kundenkommunikation zur Weihnachtszeit

Gibt es in ihrer Familie ein spezielles Weihnachtsrezept? Verraten Sie es ihren Kunden!

Die Vorweihnachtszeit ist die intensivste Zeit der Kundenpflege. Starten Sie also bereits jetzt mit der Planung dazu. Dann haben Sie gute Chancen, Ihre Kunden mit originellen Weihnachtskarten, ausgefallenen Geschenken oder passenden Charity-Aktionen auch weiterhin an ihr Unternehmen zu binden. Und vergessen Sie dabei auch nicht, ihren Mitarbeitern und Facebook-Fans gebührend für deren Engagement zu danken.

Für die Wertschätzung: Originelle Briefe und PostsLassen Sie den üblichen Weihnachtsgruß dieses Jahr in der Schublade und machen Sie kreativ von sich reden – auch auf Facebook & Co.

  • – Machen Sie doch mal einen Weihnachts-Countdown auf Facebook. Und plaudern Sie aus dem Nähkästchen, wie bei ihnen zur Adventszeit gearbeitet wird:
    • – Deko am Schreibtisch
    • – Wichtelgeschenke
    • – wen Sie mit Spenden/ Aktionen unterstützen (bitte Beweisfotos!!)
  • – Anstatt einem virtuellen Adventskalender machen Sie ein Weihnachtsgewinnspiel zu den Adventswochenenden.
  • – Lassen Sie Ihre Mitarbeiter die Weihnachtsgrüße formulieren und mit Bild auf Facebook posten. So lernen Ihre Fans die Gesichter hinter ihrem Unternehmen gleich mal kennen.
  • – Machen Sie einen virtuellen Weihnachtsgruß und stellen diesen mit einem Dankeschön auf Ihre Webseite. Was meinen Sie, wie überrascht Ihre Kunden sind, wenn Sie Ihre Seite besuchen!
  • Verschicken Sie einen Weihnachtsgruß (Brief, Karte, E-Mail) mit Persönlichkeit. Versüßen Sie die Vorweihnachtszeit mit einem leckeren Rezept aus Ihren Kindertagen – von der Großmutter oder eines aus Ihrer Heimat.

Zur Kundenbindung: Weihnachtsgeschenke mit Mehrwert

Weihnachtsgeschenke sollten immer etwas mit ihrem Unternehmen, Ihren Produkten oder Ihren Dienstleistungen zu tun haben – dann verbinden Ihre Kunden diese mit ihnen. Egal, wofür Sie sich entscheiden – und sei es nur die obligatorische Flasche Wein – ihr Geschenk sollte liebevoll ausgesucht, optisch wertig und sowohl für Frauen als auch Männer gleichermaßen attraktiv sein.

  • – Achten Sie auf Produkte „Made in Germany“ – es gibt viele kleine Manufakturen, die z.B. praktische Accessoires herstellen, die auch das Auge erfreuen.
  • – Machen Sie einen Jahreskalender – diesen haben ihre Kunden das ganze Jahr im Blick. Motive für ihren Kalender könnten sein:
    • – Ihre persönlich schönsten Ecken der Stadt Ihres Unternehmenssitzes
    • – Die schönsten Ausflugsziele aus der Region, in der Ihr Unternehmen angesiedelt ist
    • – Bilder aus Ihrem Unternehmen – künstlerisch verzerrt, neu interpretiert
  • – Erstellen Sie einen individuellen Reiseführer von Ihrer Stadt – mit Tipps von Ihren Mitarbeitern zu Restaurants, Kulturveranstaltungen, Wanderungen etc.

Für das gute Gefühl: Charity-Aktion mit den Mitarbeitern!

Es ist einfach, kurz den Geldbeutel zu öffnen und am Ende des Jahres einer gemeinnützigen Organisation einen Scheck auszustellen. Machen Sie mehr aus ihrer Spende. Erleben Sie gemeinsam mit ihren Mitarbeitern, was es bedeutet, Gutes zu tun.

Überlegen Sie, wie Sie sich als Unternehmen einbringen können, um gemeinnützigen Einrichtungen, Kindergärten, Seniorenheimen, die Tafel etc. zu unterstützen. Entweder mit ihrem Wissen oder ihren Händen und denen ihrer Mitarbeiter. Es gibt viele Menschen, die gerade zur Weihnachtszeit die Einsamkeit spüren. Lassen Sie diese glücklich sein:

  • – Laden Sie Senioren ein, gemeinsam mit ihnen eine Kulturveranstaltung zu besuchen, den Zoo oder einfach nur den Weihnachtsmarkt.
  • – Stiften Sie im Seniorenheim einen Weihnachtsmarkt – mit einem kleinen Krippenspiel oder einem Leseabend.
  • – Verschönern Sie das Obdachlosenasyl und packen Sie dort mit an – z.B. bei der Essensausgabe. Veranstalten Sie zusätzlich einen Lese- und Singabend.

Es gibt viele Ideen, die andere in ihrer Umgebung glücklich machen. Das gemeinsame Erlebnis schweißt Sie auch als Team zusammen. Setzen Sie sich mit ihren Mitarbeitern an einen Tisch und entwickeln Sie gute Taten, die Sie als Team vollbringen möchten.

Für die Motivation: Feiern mit den Mitarbeitern

Nicht nur die Kundenkommunikation zu Weihnachten 2017 ist wichtig, auch die zu den Mitarbeitern. Eine Weihnachtsfeier ist der krönende Abschluss des Jahres und ein Dankeschön an ihre Mitarbeiter für deren Einsatz! Lassen Sie dieses Mal den obligatorischen Restaurantbesuch aus und überlegen sich einen Event, der den Teamgeist stärkt und nachhaltig in Erinnerung bleibt:

  • – Gemeinsam kochen und essen – bei einem spannenden Kochkurs. Stellen Sie sich dabei die Kochkurs-Inhalte selbst zusammen und besprechen Sie Ihre Ideen mit der Kochschule. Diese sollte ein schönes Ambiente für das anschließende gemeinsame Essen besitzen.
  • – Brauen Sie ihr eigenes Bier oder stellen Sie ihren eigenen Käse her. Wenn Sie das frühzeitig planen – z.B. schon für November, haben Sie gleich noch originelle Geschenke für Ihre Kunden.
  • – Machen Sie doch mal eine gemeinsame Seightseeing-Tour durch Ihre Stadt. In der eigenen kennt man sich meist nicht so gut aus. In vielen Städten gibt es alternative Touren zur klassischen Stadtbesichtigung. Im Anschluss können Sie noch den Weihnachtsmarkt besuchen. Vielleicht hat ja auch ein Mitarbeiter Lust, Sie zu führen.

Sie sehen, es gibt trotz jährlich wiederkehrender Weihnachts-Planung immer noch genügend neue Ideen, mit denen Sie Einrichtungen, Kunden und Ihre Mitarbeiter beglücken. Also, legen Sie gleich los mit der Kundenkommunikation zu Weihnachten 2017. Aber vergessen Sie auch nicht die Mitarbeiter!

Merken

Tipp: Beginnen Sie jetzt mit Ihrer Weihnachts-PR

Donnerstag, 17. Juli 2014

Das Thema Weihnachten bietet Ihnen in der PR und im Marketing viele Möglichkeiten, sich Ihren Kunden, Geschäftspartnern und der Öffentlichkeit positiv und nachhaltig zu präsentieren. Mit den Vorbereitungen sollten Sie bereits jetzt beginnen. Ich stelle Ihnen ein paar Ideen vor, die mit ein wenig Aufwand große Wirkung erzielen.

Weihnachtsbaum-Lenz&LeifWir haben zwar Hochsommer, aber Ihre PR-Planung sollte bereits Weihnachten berücksichtigen. Denn meist beginnen wir mit den Ideen und PR-Themen für das Jahresendgeschäft viel zu spät. Beginnen Sie SOFORT damit, sich zu überlegen, wie Sie Ihre Produkte, Services und Themen für die Weihnachtszeit vermarkten. Dazu gehört auch das Thema Weihnachtsgrüße und Spenden. Denn die Adventszeit ist die Zeit der intensivsten Kundenpflege.

Weihnachtsgrüße ade – Neujahrsgrüße olé!

Vor Weihnachten erhalten Ihre Kunden und Partner Grußkarten und Mails von überall. Wenn Sie mit Ihren Grüßen aus der Masse herausstechen möchten, lassen Sie das Jahr zuende gehen und versenden Sie Neujahrsgrüße.

Verschicken Sie eine gedruckte Karte mit einem motivierenden Text fürs neue Jahr, weisen Sie subtil auf Trends, Neuerungen in Ihrem eigenen Unternehmen hin und lassen Sie ein kleines Give-away Ihre Worte unterstreichen – z.B. einen grünen Tee in einem attraktiven Teebeutel oder einem prickelnden Brausepulver. „Beginnen Sie das Jahr mit einem erfrischenden Tee / Brausegetränk“ und fokussieren Sie Ihre Gedanken auf das neue Geschäftsjahr.“

P.S. Vergessen Sie nicht Ihre Aussendung auch auf die wichtigsten Pressekontakte auszuweiten.

Charity, ja bitte – vom seligen Geben

Gerade zur Weihnachtszeit sind die Geldbörsen der Menschen offen. Nutzen Sie die Spendenbereitschaft Ihrer Kunden für attraktive Spendenaktionen zugunsten gemeinnütziger Organisationen und Hilfsprojekte. Dabei müssen Sie nicht in die Ferne schweifen: in Deutschland gibt es viele Projekte, die es wert sind, unterstützt zu werden. So können Sie nicht nur Gutes tun, sondern auch Lokalpatriotismus zeigen!

Schon seit einigen Jahren machen viele Unternehmen keine Geschenke mehr zu Weihnachten, sondern spenden stattdessen eine bestimmte Summe einer gemeinnützigen Organisation. Wenn Sie auch spenden möchten, dann informieren Sie Ihre Kunden mit Ihrer Weihnachtskarte darüber. Dort lassen Sie beispielsweise eindrucken: „Wir haben uns entschlossen, in diesem Jahr auf Weihnachtsgeschenke zu verzichten und stattdessen die Organisation XY mit einer Spende zu unterstützen.“ Das bringt vielleicht den ein oder anderen Ihrer Kunden und Partner dazu, auch zu spenden.

Soziales Engagement tut allen Beteiligten gut, auch eine gemeinsame mit Ihren Mitarbeitern. Nutzen Sie das Gemeinschaftsgefühl und machen Sie einen unternehmensweiten Volunteering-Tag in einer sozialen Einrichtung Ihrer Wahl. Welche, können Sie z.B. die Mitarbeiter durch einen Aufruf in Ihren Internen Medien entscheiden lassen. Ob gemeinsames Basteln, Baum besorgen und schmücken, Geschenke besorgen für sozial schwache Kinder, Päckchen packen für Kinder in Armut (Rumänien etc.) oder einfach nur ein Vorlesenachmittag im Kindergarten, im Seniorenheim. Es gibt in Ihrem Unternehmen sicher viele Ideen, wie Sie und Ihre Mitarbeiter Gutes tun können.

Adventskalenderaktion – Abverkauf Ihrer Produkte

Egal welches Alter wir haben, wenn der Advent beginnt, werden wir wieder zu Kindern und freuen uns täglich auf die Überraschungen aus dem Adventskalender. Seit Social Media und Facebook ist der virtuelle Adventskalender, den wir mit Kunden, Freunden und Partnern teilen können, für Unternehmen noch attraktiver geworden. Dabei müssen nicht immer handfeste Produkte hinter den 24 Türen zu finden sein, es begeistern auch Lebensweisheiten, Geschichten, Besinnliches.

Starten Sie einen eigenen Adventskalender auf Ihrer Facebook-Seite und öffnen Sie jeden Tag ein Türchen (Post ab 0.00 online schalten) oder tun Sie sich mit Geschäftspartnern, Marken, die die selbe Zielgruppe haben, zusammen und bestücken Sie 1 bis mehrere Türchen des Partner-Adventskalenders mit Ihren Produkten.

Dafür gibt es professionelle Facebook-Adventskalender-Apps, z.B. über yourfans.de oder onlineadventskalender.com. Dort können Sie wählen, was sich hinter Ihren Türchen verbergen soll: Produkte, Bilder, Sprüche, Rabatte oder Gutscheincodes. Die kostenlose App ist schnell auf Ihre Bedürfnisse eingerichtet. Zusätzlicher Vorteil: Sobald einer Ihrer Fans ein Türchen öffnet, erfolgt automatisch eine Meldung auf dessen Pinnwand, was zu einer hohen viralen Verbreitung führt.

Sie sehen, es gibt einiges zu tun, um Weihnachten zu vergolden. Nutzen Sie die Sommerzeit, um in Ihrem Unternehmen Ideen zu entwickeln und Vorbereitungen für das Jahresendgeschäft zu treffen. Und zwar ab jetzt!

Noch mehr Themen rund um Weihnachts-PR finden Sie auf prpraxis.de, wenn Sie ins Suchfeld „Weihnachten“ eingeben.