Was ist Wörterladen? Profi-Texter! Content PR Storytelling Referenzen Auftrag stellen Kontakt

Mitmachen statt Stillsitzen

mini.musik hofiert mit Kinderkonzert „Ritterklang & Prinzessinnengesang“ im Bayerischen Nationalmuseum, München

Am 10. Juli 2011 folgt mini.musik – Große Musik für kleine Menschen e.V.  den Spuren stolzer Ritter und emanzipierter Prinzessinnen. Im neu konzipierten Familienkonzert „Ritterklang und Prinzessinnengesang“ hat die naseweise Prinzessin Amalie ihr strenges Hofleben satt. Zum Glück hat sie ihren kleinen Bruder Wiggerl, der mit seiner Begeisterung für die gute alte Ritterzeit alle auf Trab hält. Den passenden architektonischen Rahmen für das musikalische Erlebnis bietet das Bayerische Nationalmuseum. In enger Nachbarschaft zu Rittersaal, Instrumentensammlung und historischen Gewändern lauschen die Kinder den Klängen von Cembalo, Blockflöten & Viola da Gamba und hören gebannt die Geschichte vom kleinen Prinzen und seiner großen Schwester – märchenhaft dargeboten von der international bekannten Geschichtenerzählerin Katharina Ritter.

Einmal im Leben Prinzessin sein, einmal als stolzer Ritter einen Drachen besiegen – davon träumen viele kleine Mädchen und Jungen. Ausleben können sie den Traum nur an Fasching oder beim eigenen Spiel. Nun entführt mini.musik – Große Musik für kleine Menschen e.V. seine jungen Zuhörer in eine Geschichte rund um „Ritterklang und Prinzessinnengesang“. Im Mitmachkonzert erfahren die Kinder, wie Ritter und Prinzessinnen wirklich gelebt haben, wie sie ihren Tag verbracht haben und was sie auf ihrem Schloss oder auf dem Rücken eines Pferdes erlebt haben. Die passende Kulisse für das musikalische mini.musik Ritter-Prinzessinnen-Spektakel bildet der Mars-Venus-Saal des Bayerischen Nationalmuseums.

Kinderkonzert „Ritterklang und Prinzessinnengesang“ am 10. Juli 2011

Spinat auf dem Teller, damit das Korsett nicht zwickt. Einen Stock im Rücken, damit man gerade geht. Knickse üben und das Besteck manierlich benutzen. Prinzen- und Prinzessinnenpflicht. Von wegen! Viel lieber als nur Prinzessin sein, möchte Amalie Hofkapellmeisterin werden. Nun soll sie aber fort, um einen fremden Prinzen zu heiraten. Damit das nicht passiert und sie ihn weiter in den Schlaf singen kann, hat ihr geliebter Bruder Wiggerl einen Plan. Ob er funktioniert und warum eine klappernde Ritterrüstung und eine kleine Rennsau dabei eine Rolle spielen, verraten die Geschichtenerzählerin Katharina Ritter und Bayern Klassik-Moderatorin Uta Sailer den Kindern im Konzert.

Mit dabei (hat) haben sie Instrumente wie Cembalo, Viola da Gamba und Blockflöten direkt vom Königshof, außerdem Lieder und Tänze aus längst vergangener Zeit, die für alle Prinzessinnen und Ritter bestens geeignet sind. Musikalisch begleitet (wird) werden sie vom Musikerensemble mini.musik – Große Musik für kleine Menschen e.V.

Das Konzept zu „Ritterklang und Prinzessinnengesang“ entstand in einer Gemeinschaftsarbeit von Anastasia Reiber, Uta Sailer – beide Gründerinnen von mini.musik und Katharina Ritter, die mini.musik e.V. als Geschichtenerzählerin gewinnen konnte. Katharina Ritter ist eine renommierte und international bekannte Erzählerin, die nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene mit ihren Geschichten verzaubert.

Termin: Sonntag, 10 Juli 2011, „Ritterklang & Prinzessinnengesang“

Veranstaltungsort: Bayerisches Nationalmuseum, Prinzregentenstr. 3, München

Vorstellungsbeginn: 11.00 Uhr und 14.00 Uhr. Dauer: ca. 60 Minuten.

Eintrittspreis: Kinder 8 €, Erwachsene 12 € zzgl. VVK-Gebühr

Vorverkauf hat bereits begonnen.

Karten sind über Zentralen Kartenvorverkauf erhältlich: VVK-Stelle Marienplatz – Untergeschoss, Tel.: 089/29 25 40 oder VVK-Stelle Stachus – 2. Untergeschoss, Tel.: 089/54 50 60 60 bzw. im Internet.

Verwendetes Foto © Bayerisches Nationalmuseum München

Gar nicht verstaubt: Ritter- & Prinzessinnen-Leben im Bayerischen Nationalmuseum

Auf die Spuren von Rittern und Prinzessinnen können sich die kleinen Zuhörer auch nach dem Mitmachkonzert begeben. Im Bayerischen Nationalmuseum finden aufmerksame Betrachter beispielsweise die Rüstung vom kleinen Ritter Wiggerl und viele Rokoko-Roben, die auch der Prinzessin Amalie gestanden hätten. Die historische Musikabteilung enthält nicht nur eine große Sammlung an Cembalo-Instrumenten, sondern auch Hammerklaviere, Vorgänger des Flügels.

Im Bayerischen Nationalmuseum gibt es immer wieder Neues zu entdecken, aus längst vergangener Zeit, in der Ritter noch mit Drachen kämpften und Prinzessinnen in seidenen Roben auf Bällen tanzten. Jeden ersten Sonntag im Monat gibt es eine speziell auf Kinder ausgerichtete Führung „Sonntag um 3“, dann können die Kleinen wieder in die Geschichten von Ritter und Prinzessinnen eintauchen. Ebenfalls monatlich trifft sich dort die Museums-Muffel-Bande, um mit Katharina Ritter spannende Abenteuer zu erleben.

Alle Termine, weitere Informationen und Bilder zum Programm von mini.musik – Große Musik für kleine Menschen e.V. finden Sie auch auf der Homepage.

Schlagworte: , , , , , , ,

Kommentieren